[ - Collapse All ]
Nehrung  

Neh|rung, die; -, -en [16. Jh., eigtl. = die Enge, verw. mit ↑ Narbe (urspr. = Verengung)]: schmaler, lang gestreckter Landstreifen, der ein Haff od. eine Lagune vom offenen Meer trennt.
Nehrung  

Neh|rung, die; -, -en (schmale Landzunge)
Nehrung  

Neh|rung, die; -, -en [16. Jh., eigtl. = die Enge, verw. mit ↑ Narbe (urspr. = Verengung)]: schmaler, lang gestreckter Landstreifen, der ein Haff od. eine Lagune vom offenen Meer trennt.
Nehrung  

n.
<f. 20> einem Haff vorgelagerter Landstreifen, das Haff gegen das Meer abschließende, schmale Landzunge [<mhd. nerge „(Kurische) Nehrung“; zu germ. narwa- „eng“; verwandt mit Narbe]
['Neh·rung]
[Nehrungen]