[ - Collapse All ]
neidisch  

nei|disch <Adj.> [mhd. (md.) nīdisch]: von Neid bestimmt, geleitet od. eine entsprechende Haltung erkennen lassend: ein -er Kollege; -e Blicke; auf jmdn. n. sein, werden.
neidisch  

nei|disch
neidisch  

eifersüchtig, missgünstig, neiderfüllt, neidvoll, voller Neid; (schweiz.): neidhaft; (ugs.): scheel, schiefmäulig; (nordd. ugs.): gnietschig; (landsch.): neidig; (veraltend): scheelsüchtig; (veraltet): abgünstig, livid.
[neidisch]
[neidischer, neidische, neidisches, neidischen, neidischem, neidischerer, neidischere, neidischeres, neidischeren, neidischerem, neidischester, neidischeste, neidischestes, neidischesten, neidischestem]
neidisch  

nei|disch <Adj.> [mhd. (md.) nīdisch]: von Neid bestimmt, geleitet od. eine entsprechende Haltung erkennen lassend: ein -er Kollege; -e Blicke; auf jmdn. n. sein, werden.
neidisch  

Adj. [mhd. (md.) nidisch]: von Neid bestimmt, geleitet od. eine entsprechende Haltung erkennen lassend: ein -er Kollege; -e Blicke; auf jmdn. n. sein, werden.
neidisch  

adj.
<Adj.> von Neid erfüllt; ~e Freunde, Kollegen, Nachbarn haben; ~ auf jmds. Erfolg, auf seinen Freund sein
['nei·disch]
[neidischer, neidische, neidisches, neidischen, neidischem, neidischerer, neidischere, neidischeres, neidischeren, neidischerem, neidischester, neidischeste, neidischestes, neidischesten, neidischestem]