[ - Collapse All ]
Neigung  

Nei|gung, die; -, -en [5: mhd. neigunge]:

1.<o. Pl.> das Neigen (1) .


2. das Geneigtsein, das Schrägabfallen: die Straße weist eine leichte N. (ein leichtes Gefälle) auf.


3.besonderes Interesse (für bestimmte Dinge, an bestimmten Betätigungen), Vorliebe: sie hat ausgefallene -en; nur seinen -en leben; etw. aus N. tun.


4.<o. Pl.> a)das Anfälligsein für etw., Hang zu etw.: die N. zur Korpulenz;

b)das Einschlagen einer bestimmten Richtung im Denken und Handeln: er zeigte wenig N. (Lust), diesem Plan zuzustimmen.



5.<Pl. selten> herzliches Gefühl des Hingezogenseins zu einem anderen Menschen: jmds. N. erwacht; er gewann ihre N.; sie erwiderte seine N. nicht.
Neigung  

Nei|gung
Neigung  


1. Abfall, Abschüssigkeit, Beugung, Gefälle, Krümmung, Schräge, Schräglage, Senkung.

2. Drang, Gabe, Hang, Interesse, Lust, Talent, Tendenz, Veranlagung, Vorliebe; (österr.): Animo; (bildungsspr.): Disposition, Faible, Inklination, Präferenz, Schwäche; (ugs. abwertend): Fimmel, Spleen, Tick; (bes. südd., österr.): Gusto.

3. Sympathie, Zuneigung.

[Neigung]
[Neigungen]
Neigung  

Nei|gung, die; -, -en [5: mhd. neigunge]:

1.<o. Pl.> das Neigen (1).


2. das Geneigtsein, das Schrägabfallen: die Straße weist eine leichte N. (ein leichtes Gefälle) auf.


3.besonderes Interesse (für bestimmte Dinge, an bestimmten Betätigungen), Vorliebe: sie hat ausgefallene -en; nur seinen -en leben; etw. aus N. tun.


4.<o. Pl.>
a)das Anfälligsein für etw., Hang zu etw.: die N. zur Korpulenz;

b)das Einschlagen einer bestimmten Richtung im Denken und Handeln: er zeigte wenig N. (Lust), diesem Plan zuzustimmen.



5.<Pl. selten> herzliches Gefühl des Hingezogenseins zu einem anderen Menschen: jmds. N. erwacht; er gewann ihre N.; sie erwiderte seine N. nicht.
Neigung  

Neigung, Neigungswinkel
[Neigungswinkel]
Neigung  

n.
<f. 20>
1 das Neigen, Sichneigen; Abweichung von der Waagerechten od. Senkrechten; geneigte Lage, Stellung, Schräglage, -stellung, Gefälle; schiefe Ebene, abschüssige Bahn; <fig.> liebevolle Gesinnung, Zuneigung; Vorliebe, Lust (zu etwas); Anlage, Veranlagung
2 ;die ~ einer Ebene, eines lecken Schiffes; die ~ der Magnetnadel
3 ;diese ~ kann ich nicht billigen, teilen, verstehen; seine ~ zu ihr entwickelte sich schnell, erwachte plötzlich; sie erwiderte seine ~ nicht; er fasste, gewann eine tiefe ~ zu ihr; jmds. ~ gewinnen; er hat, verspürt, zeigt wenig ~ dazu; er kann ganz seinen ~en leben er braucht nur das zu tun, was ihm Freude macht;
4 ;ein Mensch mit künstlerischen, musikal., polit. ~en
5 ;der Turm hat eine ~ nach rechts; ~ zu etwas (haben, verspüren); ~ zu Migräne, zu rheumat. Beschwerden Anlage; eine ~ zum Theater, zum Trinken haben
['Nei·gung]
[Neigungen]