[ - Collapse All ]
nerven  

nẹr|ven [...fn̩]: (ugs.)
a)jmdm. auf die Nerven gehen;

b)nervlich strapazieren, anstrengen; an die Nerven gehen;

c)hartnäckig bedrängen; jmdm. in zermürbender Weise zusetzen
nerven  

nẹr|ven [...fn̩] <sw. V.; hat> (ugs.):
a) (jmdm.) äußerst lästig werden: der Kerl nervt mich;

b)nervlich strapazieren, anstrengen; an die Nerven gehen;

c)hartnäckig bedrängen, (jmdm.) in zermürbender Weise zusetzen: das Kind hat seine Eltern genervt.
nerven  

nẹr|ven [...f...] (ugs. für nervlich strapazieren; belästigen)
nerven  

Nervenkraft; (ugs. scherzh.): Nervenkostüm.
[Nerven]
[nerve, nervst, nervt, nervte, nervtest, nervten, nervtet, nervest, nervet, nerv, genervt, nervend]
a) bedrängen, behelligen, belästigen, lästig fallen/werden, nicht in Ruhe lassen, stören, zur Last fallen, zusetzen; (ugs.): auf die Nerven fallen, auf die Nerven gehen; (salopp): anmachen; (nordd.): belämmern; (bayr., österr.): sekkieren; (bildungsspr. veraltend): molestieren.

b) anstrengen, aufreiben, ermatten, ermüden, mitnehmen, strapazieren, zusetzen; (ugs.): bohren, Nerven kosten, piesacken, stressen.

[nerven]
[nerve, nervst, nervt, nervte, nervtest, nervten, nervtet, nervest, nervet, nerv, genervt, nervend]
nerven  

nẹr|ven [...fn̩] <sw. V.; hat> (ugs.):
a) (jmdm.) äußerst lästig werden: der Kerl nervt mich;

b)nervlich strapazieren, anstrengen; an die Nerven gehen;

c)hartnäckig bedrängen, (jmdm.) in zermürbender Weise zusetzen: das Kind hat seine Eltern genervt.
nerven  

[...fn] [sw. V.; hat] (salopp): a) (jmdm.) äußerst lästig werden: der Kerl nervt mich; b) nervlich strapazieren, anstrengen; an die Nerven gehen; c) hartnäckig bedrängen, (jmdm.) in zermürbender Weise zusetzen: das Kind hat seine Eltern genervt.
Nerven  

Nerven, Nervenkostüm
[Nervenkostüm]
nerven  

v.
<V.t.; hat; umg.> sehr lästig sein, nervös machen; der Lärm nervt mich; du nervst mich mit deinem Geschrei
['ner·ven]
[nerve, nervst, nervt, nerven, nervte, nervtest, nervten, nervtet, nervest, nervet, nerv, genervt, nervend]