[ - Collapse All ]
Nessel  

1Nẹs|sel, die; -, -n [mhd. neʒʒel, ahd. neʒʒila, zu: naʒʒa = Nessel, eigtl. = Gespinstpflanze, verw. mit ↑ Netz u. ↑ nesteln ]:

1.Brennnessel:

* wie auf -n sitzen (ugs.; unruhig, ungeduldig sitzen, bei etw. sein); sich [mit etw.] in die -n setzen (ugs.; sich mit etw. Unannehmlichkeiten bereiten).


2.nesselähnliche Pflanze (z. B. Goldnessel).


2Nẹs|sel, der; -s, - [urspr. aus Nesselfasergarn hergestellt]: grobes, meist aus ungebleichtem Baumwollgarn hergestelltes, nicht gefärbtes u. behandeltes Gewebe in Leinenbindung.
Nessel  

Nẹs|sel, die; -, -n

Nẹs|sel, der; -s, - (ein Gewebe)
Nessel  

1Nẹs|sel, die; -, -n [mhd. neʒʒel, ahd. neʒʒila, zu: naʒʒa = Nessel, eigtl. = Gespinstpflanze, verw. mit ↑ Netz u. ↑ nesteln]:

1.Brennnessel:

* wie auf -n sitzen (ugs.; unruhig, ungeduldig sitzen, bei etw. sein); sich [mit etw.] in die -n setzen (ugs.; sich mit etw. Unannehmlichkeiten bereiten).


2.nesselähnliche Pflanze (z. B. Goldnessel).


2Nẹs|sel, der; -s, - [urspr. aus Nesselfasergarn hergestellt]: grobes, meist aus ungebleichtem Baumwollgarn hergestelltes, nicht gefärbtes u. behandeltes Gewebe in Leinenbindung.
Nessel  

n.
1 <f. 21> = Brennnessel; sich in die ~n setzen <fig.; umg.> sich Unannehmlichkeiten zuziehen;
2 <m. 5; unz.> aus Nesselgarn hergestelltes Gewebe in Leinwandbindung; Sy Nesselstoff [<ahd. nezzila, engl. nettle <germ. *natilon; zu germ. *naton in ahd. nazza; zu idg. *ned- „zusammendrehen, knüpfen“; verwandt mit nesteln, Netz, nähen]
['Nes·sel]
[Nesseln]