[ - Collapse All ]
nichtig  

nịch|tig <Adj.>:

1. (geh.) a)gering einzuschätzend; ohne Wert, ohne Gewicht, (3), ohne innere Substanz: -e Dinge;

b)gänzlich unwichtig, belanglos.



2.(Rechtsspr.) ungültig.
nichtig  


1. a) gering einzuschätzend, nichtssagend, ohne Gewicht, ohne Wert; (bildungsspr.): ohne Substanz, substanzlos, trivial; (geh. veraltend): eitel.

b) bedeutungslos, belanglos, nebensächlich, nicht erwähnenswert, nicht der Rede wert, ohne Belang, unbedeutend, unerheblich, unwesentlich, unwichtig; (geh.): wesenlos; (bildungsspr.): irrelevant.

2. außer Kraft, gegenstandslos, hinfällig, ungültig, unwirksam, verfallen, wertlos.

[nichtig]
[nichtiger, nichtige, nichtiges, nichtigen, nichtigem, nichtigerer, nichtigere, nichtigeres, nichtigeren, nichtigerem, nichtigster, nichtigste, nichtigstes, nichtigsten, nichtigstem]
nichtig  

nịch|tig <Adj.>:

1. (geh.)
a)gering einzuschätzend; ohne Wert, ohne Gewicht, (3)ohne innere Substanz: -e Dinge;

b)gänzlich unwichtig, belanglos.



2.(Rechtsspr.) ungültig.
nichtig  

Adj.: 1. (geh.) a) gering einzuschätzend; ohne Wert, ohne Gewicht (3), ohne innere Substanz: -e Dinge; b) gänzlich unwichtig, belanglos. 2. (Rechtsspr.) ungültig.
nichtig  

adj.
<Adj.> unbedeutend, wertlos; <Rechtsw.> ungültig; ein ~er Einwand; der Vertrag ist dadurch (null und) ~ geworden; etwas für null und ~ erklären [nichts]
['nich·tig]
[nichtiger, nichtige, nichtiges, nichtigen, nichtigem, nichtigerer, nichtigere, nichtigeres, nichtigeren, nichtigerem, nichtigster, nichtigste, nichtigstes, nichtigsten, nichtigstem]