[ - Collapse All ]
Nichtstuer  

Nịchts|tu|er, der; -s, - (abwertend): jmd., der seine Zeit mit Nichtstun (b) verbringt; Faulenzer: ein reicher N.
Nichtstuer  

Nịchts|tu|er (ugs.)
Nichtstuer  

(geh.): Müßiggänger, Müßiggängerin; (österr. ugs.): Tachinierer, Tachiniererin; (salopp): fauler Hund; (abwertend): Faulenzer, Faulenzerin, Tagedieb, Tagediebin; (ugs. abwertend): Faulpelz, Faultier; (salopp abwertend): fauler Sack.
[Nichtstuer, Nichtstuerin]
[Nichtstuerin]
Nichtstuer  

Nịchts|tu|er, der; -s, - (abwertend): jmd., der seine Zeit mit Nichtstun (b) verbringt; Faulenzer: ein reicher N.
Nichtstuer  

n.
<m. 3; abwertend> fauler Mensch, Müßiggänger
['Nichts·tu·er]