[ - Collapse All ]
Nickel  

Nị|ckel, das; -s [schwed. nickel, gek. aus: kopparnickel = Kupfernickel (= Rotnickelkies), da in diesem Erz Nickel am häufigsten vorkam; urspr. glaubte man, das Erz sei wertlos u. ein »Nickel« (= ältere Bez. für Kobold) habe es unter die wertvolleren Erze gemischt]: silberweiß glänzendes Schwermetall (chemisches Element; Zeichen: Ni).
Nickel  

Nị|ckel, der; -s, - (landsch. für boshaftes Kind)

Nị|ckel, das; -s (chemisches Element, Metall; Zeichen Ni)

Nị|ckel, der; -s, - (früheres Zehnpfennigstück)
Nickel  

Nị|ckel, das; -s [schwed. nickel, gek. aus: kopparnickel = Kupfernickel (= Rotnickelkies), da in diesem Erz Nickel am häufigsten vorkam; urspr. glaubte man, das Erz sei wertlos u. ein »Nickel« (= ältere Bez. für Kobold) habe es unter die wertvolleren Erze gemischt]: silberweiß glänzendes Schwermetall (chemisches Element; Zeichen: Ni).
Nickel  

n.
<-k·k-> 'Ni·ckel1 <m. 5; Myth.> = Wassermann; <fig.; umg.> eigensinniges Kind, mutwilliger Mensch; <regional kurz für> Nikolaus, Knecht Ruprecht [Kurzform von Nikolaus]
['Nickel1]

n.
<-k·k-> 'Ni·ckel2 <n. 13; unz.; chem. Zeichen: Ni> chem. Element, silberweißes, zähes Metall, Ordnungszahl 28 [nach Nickel1, Schimpfwort der Bergleute für Erz, aus dem kein Kupfer gewonnen werden kann]
['Nickel2]

n.
<-k·k-> 'Ni·ckel3 <m. 5; veraltet> Nickelmünze, Zehnpfennigstück [Nickel2]
['Nickel3]