[ - Collapse All ]
nie  

nie <Adv.> [mhd. nie, ahd. nio, zusgez. aus: ni = nicht u. io, eo = immer, irgendeinmal]:
a)zu keiner Zeit: er hat sie n. verstanden; das wird er n. vergessen;

b)kein einziges Mal; überhaupt nicht: n. mehr!; n. wieder Krieg!;

c)auf keinen Fall; unter keinen Umständen: das schafft er n.;

*n. und nimmer (auf gar keinen Fall).
nie  

a) zu keiner Zeit; (ugs.): mein Lebtag nicht; (nachdrücklich): niemals; (veraltend): nimmer.

b) absolut nicht, durchaus nicht, ganz bestimmt nicht, ganz und gar nicht, kein einziges Mal, überhaupt nicht, um keinen Preis; (ugs.): kein Gedanke [daran], nicht um alles in der Welt; (verstärkend): beileibe nicht.

c) auf keinen Fall, ausgeschlossen, daran ist nicht zu denken, undenkbar, unter keinen Umständen; (ugs.): unmöglich.

[nie]
nie  

nie <Adv.> [mhd. nie, ahd. nio, zusgez. aus: ni = nicht u. io, eo = immer, irgendeinmal]:
a)zu keiner Zeit: er hat sie n. verstanden; das wird er n. vergessen;

b)kein einziges Mal; überhaupt nicht: n. mehr!; n. wieder Krieg!;

c)auf keinen Fall; unter keinen Umständen: das schafft er n.;

*n. und nimmer (auf gar keinen Fall).
nie  

Adv. [mhd. nie, ahd. nio, zusgez. aus: ni= nicht u. io, eo= immer, irgendeinmal]: a) zu keiner Zeit: er hat sie n. verstanden; das wird er n. vergessen; b) kein einziges Mal; überhaupt nicht: n. mehr!; n. wieder Krieg!; c) auf keinen Fall; unter keinen Umständen: das schafft er n.; *n. und nimmer (auf gar keinen Fall).
nie  

adv.
<Adv.> nicht ein einziges Mal, zu keinem Zeitpunkt; so etwas habe ich noch ~ gehört, gesehen; das ist eine ~ wiederkehrende Gelegenheit; besser spät als ~ <Sprichw.>; ~ im Leben!; jetzt oder ~; ~ mehr!; ~ und nimmer; ~ wieder! [<ahd. nio, neo <ni „nicht“ + io, eo „immer, irgendeinmal, je“; nicht, kein, je]
[nie]