[ - Collapse All ]
niederbrennen  

nie|der|bren|nen <unr. V.>:

1. herunterbrennen <ist>: die Kerze ist niedergebrannt.


2.durch Feuer, Brand zerstören <hat>.
niederbrennen  

nie|der|bren|nen
niederbrennen  


1. abbrennen, ausbrennen, durch Feuer zerstört werden, herunterbrennen, in [Rauch und] Flammen aufgehen; (geh.): Raub der Flammen werden.

2. abbrennen, durch Feuer/Brand zerstören, einäschern, in Brand setzen/stecken, in Flammen aufgehen lassen, in Schutt und Asche legen; (ugs.): abfackeln; (landsch.): abpesern.

[niederbrennen]
[brenne nieder, brennst nieder, brennt nieder, brennen nieder, brannte nieder, branntest nieder, brannten nieder, branntet nieder, brennest nieder, brennet nieder, brennte nieder, brenntest nieder, brennten nieder, brenntet nieder, brenn nieder, niedergebrannt, niederbrennend, niederzubrennen]
niederbrennen  

nie|der|bren|nen <unr. V.>:

1. herunterbrennen <ist>: die Kerze ist niedergebrannt.


2.durch Feuer, Brand zerstören <hat>.
niederbrennen  

[unr. V.]: 1. herunterbrennen [ist]: die Kerze ist niedergebrannt. 2. durch Feuer, Brand zerstören [hat].
niederbrennen  

v.
<V. 117>
1 <V.t.; hat> anzünden u. ab-, herunterbrennen lassen; altes Gestrüpp ~
2 <V.i.; ist> ab-, herunterbrennen, ganz verbrennen (Gebäude, Kerze)
['nie·der|bren·nen]
[brenne nieder, brennst nieder, brennt nieder, brennen nieder, brannte nieder, branntest nieder, brannten nieder, branntet nieder, brennest nieder, brennet nieder, brennte nieder, brenntest nieder, brennten nieder, brenntet nieder, brenn nieder, niedergebrannt, niederbrennend, niederzubrennen]