[ - Collapse All ]
niederreißen  

nie|der|rei|ßen <st. V.; hat>:

1. ein Gebäude zerstören, einzelne Steine, Bestandteile des Bauwerks herauslösen, sodass der Bau einstürzt.


2.(selten) zu Boden reißen.
niederreißen  

abbrechen, abreißen, abtragen, dem Erdboden gleichmachen, einbrechen, einreißen, schleifen; (österr.): demolieren.
[niederreißen]
niederreißen  

nie|der|rei|ßen <st. V.; hat>:

1. ein Gebäude zerstören, einzelne Steine, Bestandteile des Bauwerks herauslösen, sodass der Bau einstürzt.


2.(selten) zu Boden reißen.
niederreißen  

[st. V.; hat]: 1. ein Gebäude zerstören, einzelne Steine, Bestandteile des Bauwerks herauslösen, sodass der Bau einstürzt. 2. (selten) zu Boden reißen.
niederreißen  

v.
<V.t. 195; hat> ab-, einreißen, völlig zerstören (Gebäude)<a. fig.>; das Haus wurde niedergerissen;er riß/ riss die trennenden Schranken endlich nieder <fig.> er löste die Konflikte (mit einer anderen Person);
['nie·der|rei·ßen]
[reiße nieder, reißst nieder, reißt nieder, reißen nieder, reißte nieder, reißtest nieder, reißten nieder, reißtet nieder, reißest nieder, reißet nieder, reiß nieder, niedergereißt, niederreißend]