[ - Collapse All ]
niederstoßen  

nie|der|sto|ßen <st. V.>:

1.(geh.) mit einem heftigen Stoß zu Boden werfen <hat>: einen Angreifer n.


2.mit großer Geschwindigkeit herabfliegen <ist>: der Vogel stößt auf die Beute nieder.
niederstoßen  

nie|der|sto|ßen <st. V.>:

1.(geh.) mit einem heftigen Stoß zu Boden werfen <hat>: einen Angreifer n.


2.mit großer Geschwindigkeit herabfliegen <ist>: der Vogel stößt auf die Beute nieder.
niederstoßen  

[st. V.]: 1. (geh.) mit einem heftigen Stoß zu Boden werfen [hat]: einen Angreifer n. 2. mit großer Geschwindigkeit herabfliegen [ist]: der Vogel stößt auf die Beute nieder.
niederstoßen  

v.
<V. 257>
1 <V.t.; hat> mit einem Stoß zu Boden werfen, umstoßen; <auch> niederstechen
2 <V.i.; ist> sehr schnell nach unten fliegen; der Raubvogel stieß auf die Beute nieder stürzte sich von oben auf die Beute;
['nie·der|sto·ßen]
[stoße nieder, stößt nieder, stoßen nieder, stoßt nieder, stieß nieder, stießest nieder, stießt nieder, stießen nieder, stoßest nieder, stoßet nieder, stieße nieder, stießet nieder, stoß nieder, niedergestoßen, niederstoßend]