[ - Collapse All ]
niederzwingen  

nie|der|zwin|gen <st. V.; hat> (geh.): zu Boden zwingen [u. damit besiegen]: seine Wut n.
niederzwingen  

nie|der|zwin|gen
niederzwingen  

nie|der|zwin|gen <st. V.; hat> (geh.): zu Boden zwingen [u. damit besiegen]: seine Wut n.
niederzwingen  

[st. V.; hat] (geh.): zu Boden zwingen [u. damit besiegen]: Ü seine Wut n.
niederzwingen  

v.
<V.t. 288; hat> jmdn. ~ zu Boden zwingen, niederringen, besiegen; <fig.> mundtot machen;
['nie·der|zwin·gen]
[zwinge nieder, zwingst nieder, zwingt nieder, zwingen nieder, zwang nieder, zwangst nieder, zwangen nieder, zwangt nieder, zwingest nieder, zwinget nieder, zwänge nieder, zwängest nieder, zwängen nieder, zwänget nieder, zwing nieder, niedergezwungen, niederzwingend, niederzuzwingen]