[ - Collapse All ]
niedrig  

nied|rig <Adj.> [zu ↑ nieder ]:

1.a)von geringer Höhe: ein -es Haus;

b)sich in geringer Höhe befindend: ein -es Dach; ein n. fliegendes Flugzeug; die n. stehende Sonne;

c)an Höhe unter dem Durchschnitt od. einem Vergleichswert liegend; relativ wenig nach oben ausgedehnt: niedriges Gras.



2.zahlen- od. mengenmäßig gering, wenig: -e Preise.


3.von geringem gesellschaftlichem, entwicklungsmäßigem Rang; gesellschaftlich gering, wenig geachtet: die Arbeit war ihr zu n.


4.(meist von menschlicher Gesinnung od. Handlungsweise) moralisch, sittlich tief stehend: -e Triebe; ein n. gesinnter Mensch.
niedrig  


1. flach, klein, seicht, untief, von geringer Höhe; (landsch.): nieder.

2. bescheiden, gering, klein, knapp, mager, minimal, nicht nennenswert, nicht reichlich, nicht sehr groß, nicht üppig, spärlich, unbeträchtlich, wenig, winzig; (abwertend): lächerlich, läppisch; (ugs. abwertend): mickrig, popelig.

3. einfach, nieder, [sozial] niedrig gestellt/stehend, von niederer Herkunft; (geh.): gering.

4. boshaft, gemein, nieder, schändlich; (geh.): frevelhaft, verachtenswert, verwerflich; (bes. Rechtsspr.): böswillig.

[niedrig]
[niedriger, niedrige, niedriges, niedrigen, niedrigem, niedrigerer, niedrigere, niedrigeres, niedrigeren, niedrigerem, niedrigster, niedrigste, niedrigstes, niedrigsten, niedrigstem]
niedrig  

nied|rig <Adj.> [zu ↑ nieder]:

1.
a)von geringer Höhe: ein -es Haus;

b)sich in geringer Höhe befindend: ein -es Dach; ein n. fliegendes Flugzeug; die n. stehende Sonne;

c)an Höhe unter dem Durchschnitt od. einem Vergleichswert liegend; relativ wenig nach oben ausgedehnt: niedriges Gras.



2.zahlen- od. mengenmäßig gering, wenig: -e Preise.


3.von geringem gesellschaftlichem, entwicklungsmäßigem Rang; gesellschaftlich gering, wenig geachtet: die Arbeit war ihr zu n.


4.(meist von menschlicher Gesinnung od. Handlungsweise) moralisch, sittlich tief stehend: -e Triebe; ein n. gesinnter Mensch.
niedrig  

Adj. [zu nieder]: 1. a) von geringer Höhe: ein -es Haus; b) sich in geringer Höhe befindend: ein -es Dach; ein n. fliegendes Flugzeug; c) an Höhe unter dem Durchschnitt od. einem Vergleichswert liegend; relativ wenig nach oben ausgedehnt: -es Gras. 2. zahlen- od. mengenmäßig gering, wenig: -e Preise. 3. von geringem gesellschaftlichem, entwicklungsmäßigem Rang; gesellschaftlich gering, wenig geachtet: die Arbeit war ihr zu n. 4. (meist von menschlicher Gesinnung od. Handlungsweise) moralisch, sittlich tief stehend: -e Triebe.
niedrig  

niedrig, tief
[tief]
niedrig  

adj.
<Adj.>
1 nicht hoch, flach (Haus); klein (Zahl); gering (Preis, Stand, Herkunft); gemein, verderbt, minderwertig (Gesinnung)
2 ;Schuhe mit ~en Absätzen; ~e Berge, Fenster, Türen; damit verrät er seinen ~en Charakter; ~e Denkweise, Gesinnung; ein ~er Einsatz, Gewinn, Preis; die ~en Instinkte im Menschen wecken; den ~sten Preis berechnen; eine ~e Stirn; der ~ste Wasserstand des Jahres
3 ;von jmdm. ~ denken; jmdn. ~ einschätzen; ich würde das Bild ~er hängen; der Ort liegt ~
4 hoch und ~/ HochundNiedrig <veraltet> jedermann; ~ gesinnt sein; → a. nieder
['nied·rig]
[niedriger, niedrige, niedriges, niedrigen, niedrigem, niedrigerer, niedrigere, niedrigeres, niedrigeren, niedrigerem, niedrigster, niedrigste, niedrigstes, niedrigsten, niedrigstem]