[ - Collapse All ]
Niob  

Ni|ob u. Niobium das; -s <nlat.; nach der griech. Sagengestalt Niobe>: chem. Element; hellgraues, glänzendes Metall, das sich gut walzen u. schmieden lässt; Zeichen: Nb
Niob  

Ni|ob, Niobium, das; -s [nach ↑ Niobe , der Tochter des Tantalus (nach dem gemeinsamen Vorkommen mit Tantal)]: hellgraues, glänzendes Metall, das sich gut walzen u. schmieden lässt (chemisches Element; Zeichen Nb).
[Niobium]
Niob  

Ni|ob, fachspr. Ni|o|bi|um, das; -s <nach Niobe> (chemisches Element, Metall; Zeichen Nb)
[Niobium]
Niob  

Ni|ob, Niobium, das; -s [nach ↑ Niobe, der Tochter des Tantalus (nach dem gemeinsamen Vorkommen mit Tantal)]: hellgraues, glänzendes Metall, das sich gut walzen u. schmieden lässt (chemisches Element; Zeichen Nb).
[Niobium]
Niob  

n.
<n.; -s; unz.; chem. Zeichen: Nb> seltenes, hellgrau glänzendes Metall, Ordnungszahl 41; Sy <veraltet> Niobium [nach der grch. Sagengestalt Niobe]
[Ni'ob]