[ - Collapse All ]
nominieren  

no|mi|nie|ren <lat.>: zur Wahl, für ein Amt, für die Teilnahme an etwas namentlich vorschlagen, ernennen
nominieren  

no|mi|nie|ren <sw. V.; hat> [lat. nominare = (be)nennen]: (als Kandidaten bei einer Wahl, als Anwärter auf ein Amt, als Teilnehmer an einem Wettkampf o. Ä.) bestimmen, benennen: jmdn. für die Wahl zum Bürgermeister n.; einen Fußballspieler [für ein Spiel] n. (Sport; aufstellen).
nominieren  

no|mi|nie|ren (benennen, bezeichnen; ernennen)
nominieren  

aufstellen, benennen, berufen, bestimmen, empfehlen, nennen, vorschlagen, vorsehen; (schweiz.): portieren; (geh.): ausersehen, auserwählen; (bildungsspr.): designieren.
[nominieren]
[nominiere, nominierst, nominiert, nominierte, nominiertest, nominierten, nominiertet, nominierest, nominieret, nominier, nominierend]
nominieren  

no|mi|nie|ren <sw. V.; hat> [lat. nominare = (be)nennen]: (als Kandidaten bei einer Wahl, als Anwärter auf ein Amt, als Teilnehmer an einem Wettkampf o. Ä.) bestimmen, benennen: jmdn. für die Wahl zum Bürgermeister n.; einen Fußballspieler [für ein Spiel] n. (Sport; aufstellen).
nominieren  

[sw. V.; hat] [lat. nominare= (be)nennen]: (als Kandidaten bei einer Wahl, als Anwärter auf ein Amt, als Teilnehmer an einem Wettkampf o.Ä.) bestimmen, benennen: jmdn. für die Wahl zum Bürgermeister n.; einen Fußballspieler [für ein Spiel] n. (Sport; aufstellen).
nominieren  

aufstellen, nominieren
[aufstellen]
nominieren  

v.
<V.t.; hat> nennen, benennen, namhaft machen, vorschlagen [<lat. nominare]
[no·mi'nie·ren]
[nominiere, nominierst, nominiert, nominieren, nominierte, nominiertest, nominierten, nominiertet, nominierest, nominieret, nominier, nominiert, nominierend]