[ - Collapse All ]
nonchalant  

non|cha|lant [...lã:, bei attributivem Gebrauch: ...lant]: nachlässig; formlos ungezwungen, lässig
nonchalant  

non|cha|lant [nõ∫a'lã:; bei attr. Gebrauch: nõ∫a'lant...] <Adj.> [frz. nonchalant, aus: non- = nicht- u. (a)frz. chalant, 1. Part. von: chaloir < lat. calere="sich" erwärmen für jmdn., etw.] (bildungsspr.): [liebenswürdig] ungezwungen, unbekümmert, lässig: n. über etw. hinweggehen.
nonchalant  

non|cha|lant [...'lã:, attributiv ...'lant], nonchalanteste [...'lantəstə] (formlos, ungezwungen, [nach]lässig)
nonchalant  

entspannt, formlos, gelöst, lässig, leger, natürlich, salopp, unangestrengt, unbefangen, unbekümmert, ungezwungen, unverkrampft, zwanglos; (ugs.): locker; (salopp): cool.
[nonchalant]
nonchalant  

non|cha|lant [nõ∫a'lã:; bei attr. Gebrauch: nõ∫a'lant...] <Adj.> [frz. nonchalant, aus: non- = nicht- u. (a)frz. chalant, 1. Part. von: chaloir < lat. calere="sich" erwärmen für jmdn., etw.] (bildungsspr.): [liebenswürdig] ungezwungen, unbekümmert, lässig: n. über etw. hinweggehen.
nonchalant  

['?:; bei attr. Gebrauch: '...] Adj. [frz. nonchalant, aus: non-= nicht- u. (a)frz. chalant, 1.Part. von: chaloir [ lat. calere= sich erwärmen für jmdn., etw.] (bildungsspr.): [liebenswürdig] ungezwungen, unbekümmert, lässig: n. über etw. hinweggehen.
nonchalant  

adj.
<[nɔ̃ʃa'lã] Adj.; -er [-tər], am -esten [-təstən]> nachlässig, (liebenswürdig) formlos, ungezwungen [frz.]
[non·cha·lant]
[nonchalanter, nonchalante, nonchalantes, nonchalanten, nonchalantem]