[ - Collapse All ]
Nonius  

No|ni|us der; -, ...ien u. -se <nlat.; latinisierter Name des port. Mathematikers Nuñez, 1492-1577>: verschiebbarer Messstabzusatz, der die Ablesung von Zehnteln der Einheiten des eigentlichen Messstabes ermöglicht
Nonius  

No|ni|us, der; -, Nonien, auch: -se [nach dem latinis. Namen des port. Mathematikers P. Nunes (1492-1577)]: verschiebbarer zusätzlicher Messstab (z. B. an Schieblehren o. Ä.), der das Ablesen von Bruchteilen der Einheiten des eigentlichen Messstabes ermöglicht.
Nonius  

No|ni|us, der; -, Plur. ...ien und -se <nach dem Portugiesen Nunes> (verschiebbarer Messstabzusatz)
Nonius  

No|ni|us, der; -, Nonien, auch: -se [nach dem latinis. Namen des port. Mathematikers P. Nunes (1492-1577)]: verschiebbarer zusätzlicher Messstab (z. B. an Schieblehren o. Ä.), der das Ablesen von Bruchteilen der Einheiten des eigentlichen Messstabes ermöglicht.
Nonius  

n.
<m.; -, -ni·en od. -us·se> verschiebbarer, zusätzlicher Maßstab an Messgeräten zum Ablesen von Zehnteln der kleinsten Längeneinheit des Gerätes [nach dem portugies. Mathematiker P. Nuñez, 1492-1577, latinisiert Nonius]
['No·ni·us]
[Nonien]