[ - Collapse All ]
Notdurft  

Not|durft, die; - [mhd. nōtdurft, ahd. nōtdur(u)ft, zum 2. Bestandteil vgl. dürftig ]:

1.(geh.) menschliche Ausscheidungen:

*seine [große, kleine] N. verrichten (geh.; den Darm, die Blase entleeren).


2.(geh.) [zum Leben] Unentbehrliches; Bedarf am Notwendigsten: des Leibes Nahrung und N.
Notdurft  

Not|durft, die; - (veraltend für Drang, den Darm, die Blase zu entleeren; Stuhlgang)
Notdurft  

Not|durft, die; - [mhd. nōtdurft, ahd. nōtdur(u)ft, zum 2. Bestandteil vgl. dürftig]:

1.(geh.) menschliche Ausscheidungen:

*seine [große, kleine] N. verrichten (geh.; den Darm, die Blase entleeren).


2.(geh.) [zum Leben] Unentbehrliches; Bedarf am Notwendigsten: des Leibes Nahrung und N.
Notdurft  

n.
<f.; -; unz.; veraltet> Entleerung des Darms bzw. der Harnblase; <veraltet> Bedarf am Notwendigsten; des Leibes, Lebens ~ <veraltet>; seine ~ verrichten
['Not·durft]
[Notdurften]