[ - Collapse All ]
Note  

No|te, die; -, -n [mhd. nōte < mlat. nota="Note (1 a) < lat. nota="Merkzeichen;" Schriftstück]:

1.a)(in der Musik) für einen Ton stehendes grafisches Zeichen in einem System von Linien; Notenzeichen: ganze, halbe -n; -n lernen, lesen, schreiben, stechen; Gedichte in -n setzen (veraltend; vertonen);

b)<Pl.> Notentext; Notenblatt: die -n liegen auf dem Klavier; nach, ohne -n singen, spielen.



2.a)in einer Ziffer, einem Wort od. einer Punktzahl ausgedrückte Bewertung einer schulischen Leistung; Zensur, Zeugnisnote: seine N. in Latein war mäßig; die mündliche, schriftliche N. (Note für die mündliche, schriftliche Leistung); er teilt gern schlechte -n aus (übt gern Kritik);

b)(im Sport) in Punkten ausgedrückte Bewertung einer sportlichen Leistung: die Kampfrichter zogen hohe -n.



3.<meist Pl.> (Bankw.) kurz für ↑ Banknote .


4. (Völkerrecht) förmliche schriftliche Mitteilung im diplomatischen Verkehr zwischen Regierungen: eine diplomatische N.; -n [über etw.] austauschen.


5.(bildungsspr. selten) Notiz; kurze Aufzeichnung.


6.<o. Pl.> Merkmal, Eigenschaft o. Ä., die einer Person od. Sache ihr Gepräge gibt: sie hat ihre eigene, individuelle N.; ein Anzug mit sportlicher N.; ein Parfüm mit einer betont weiblichen N.
Note  

No|te, die; -, -n <lat.>; eine ganze, eine halbe Note; die Note Drei; vgl. ausreichend und drei
Note  


1. a) (Musik): Notenzeichen.

b) Notenblatt, Notentext.

2. Benotung, Bewertung, Prädikat, Zensur, Zeugnisnote.

3. Banknote, Geldschein, Papiergeld, Schein; (salopp): Lappen; (Gaunerspr.): Fleppe.

4. Denkschrift, Exposé, Kommuniqué, Mitteilung; (bildungsspr.): Memorandum; (bildungsspr. veraltet): Promemoria.

5. Anstrich, Charakter, Eigenart, Eigenheit, Eigenschaft, Eigentümlichkeit, Merkmal, Prägung, Wesensart, Wesensmerkmal, Wesenszug; (geh.): Gepräge; (bildungsspr.): Charakteristikum.

[Note]
[Noten]
Note  

No|te, die; -, -n [mhd. nōte < mlat. nota="Note (1 a) < lat. nota="Merkzeichen;" Schriftstück]:

1.
a)(in der Musik) für einen Ton stehendes grafisches Zeichen in einem System von Linien; Notenzeichen: ganze, halbe -n; -n lernen, lesen, schreiben, stechen; Gedichte in -n setzen (veraltend; vertonen);

b)<Pl.> Notentext; Notenblatt: die -n liegen auf dem Klavier; nach, ohne -n singen, spielen.



2.
a)in einer Ziffer, einem Wort od. einer Punktzahl ausgedrückte Bewertung einer schulischen Leistung; Zensur, Zeugnisnote: seine N. in Latein war mäßig; die mündliche, schriftliche N. (Note für die mündliche, schriftliche Leistung); er teilt gern schlechte -n aus (übt gern Kritik);

b)(im Sport) in Punkten ausgedrückte Bewertung einer sportlichen Leistung: die Kampfrichter zogen hohe -n.



3.<meist Pl.> (Bankw.) kurz für ↑ Banknote.


4. (Völkerrecht) förmliche schriftliche Mitteilung im diplomatischen Verkehr zwischen Regierungen: eine diplomatische N.; -n [über etw.] austauschen.


5.(bildungsspr. selten) Notiz; kurze Aufzeichnung.


6.<o. Pl.> Merkmal, Eigenschaft o. Ä., die einer Person od. Sache ihr Gepräge gibt: sie hat ihre eigene, individuelle N.; ein Anzug mit sportlicher N.; ein Parfüm mit einer betont weiblichen N.
Note  

Note, Schulnote, Zensur
[Schulnote, Zensur]
Note  

n.
<f. 19>
1 Bemerkung, Anmerkung (Fuß~); in Wort od. Zahl ausgedrückte Beurteilung, Zensur (Schul~); förml. schriftl. Mitteilung einer Regierung an eine andere; <kurz für> Banknote, Papiergeld; <Mus.> Schriftzeichen für einen Ton; <fig.> Prägung, Eigenart; ~n <Mus.; Pl.> Notenheft, Notenbuch;
2 ;~n bekommen; (Bank-)~n drucken, fälschen, aus dem Verkehr ziehen; jmdm. die ~ 1 geben; heute gibt es ~n; ~n lesen, schreiben können <Mus.> eine ~ überreichen
3 ;~ „eins“, „sehr gut“; der Raum hat seine besondere ~; diplomatische ~; ganze, halbe ~ Note, die über den ganzen bzw. halben Takt ausgehalten wird; gute, schlechte ~n; sein Vortrag erhielt durch die Schilderung eigener Erlebnisse eine persönliche ~
4 ;die ~n für ein Duo, Quartett; nach ~n singen, spielen; jmdn. nach ~n verprügeln <fig.; umg.> gehörig, tüchtig; ohne ~n singen, spielen auswendig; [<mhd. note „Musiknote“; zu mlat. nota „musikal. Tonzeichen“]
['No·te]
[Noten]