[ - Collapse All ]
notgedrungen  

not|ge|drun|gen <Adj.>: nicht freiwillig, sondern durch die Situation dazu gezwungen.
notgedrungen  

not|ge|drun|gen
notgedrungen  

gezwungenermaßen, in Ermangelung eines Besseren, nicht freiwillig, notwendigerweise, schweren Herzens, unfreiwillig, unter Druck, wohl oder übel, zwangsläufig, zwangsweise; (geh.): der Not gehorchend; (bildungsspr.): nolens volens.
[notgedrungen]
notgedrungen  

not|ge|drun|gen <Adj.>: nicht freiwillig, sondern durch die Situation dazu gezwungen.
notgedrungen  

Adj.: nicht freiwillig, sondern durch die Situation dazu gezwungen.
notgedrungen  

notgedrungen, notwendigerweise, unbedingt, unvermeidlich, zwangsläufig, zwingend
[notwendigerweise, unbedingt, unvermeidlich, zwangsläufig, zwingend]
notgedrungen  

adv.
<Adj.> weil es nicht anders geht, aus Not, aus dringender Notwendigkeit (geschehend), gezwungen
['not·ge·drun·gen]