[ - Collapse All ]
numinos  

nu|mi|nos <lat.-nlat.>: göttlich, in der Art des Numinosen
numinos  

nu|mi|nos <Adj.> [zu lat. numen (Gen.: numinis), ↑ Numen ] (Theol.): (in Bezug auf das Göttliche) schaudervoll u. anziehend zugleich.
numinos  

nu|mi|nos <lat.> (Theol. [auf das Göttliche bezogen] schauervoll und anziehend zugleich)
numinos  

nu|mi|nos <Adj.> [zu lat. numen (Gen.: numinis), ↑ Numen] (Theol.): (in Bezug auf das Göttliche) schaudervoll u. anziehend zugleich.
numinos  

Adj. [zu lat. numen (Gen.: numinis), Numen] (Theol.): (in Bezug auf das Göttliche) schaudervoll u. anziehend zugleich.
numinos  

<Adj.> göttlich, heilig, einen ehrfürchtigen Schauer erregend; <fig.> überwirklich [zu lat. numen „göttl. Macht, göttl. Walten, Wirken“]
[nu·mi'nos]