[ - Collapse All ]
nur  

1nur <Adv.> [mhd. (md.) nūr, älter: newære, ahd. niwāri = (wenn ...) nicht wäre]:

1.a)drückt aus, dass sich etw. ausschließlich auf das Genannte beschränkt; nichts weiter als; lediglich: das war n. ein Versehen; ich bin auch n. ein Mensch; ich bin nicht krank, n. müde; ich wollte n. sagen, dass ...;

b)drückt aus, dass etw. auf ein bestimmtes Maß beschränkt ist; nicht mehr als: ich habe n. [noch] 10 Euro; sie ist n. mäßig begabt.



2.drückt eine Ausschließlichkeit aus; nichts anderes als; niemand, nicht anders als: da kann man n. staunen; man konnte n. Gutes über ihn berichten; n. der Fachmann kann das beurteilen; n. [dann], wenn ...; <in mehrteiligen Konj.:> nicht n. ..., [sondern] auch.


3.<in konjunktionaler Verwendung> schränkt die Aussage des vorangegangenen Hauptsatzes ein: jedoch, allerdings, aber sie ist ganz hübsch, n. müsste sie etwas schlanker sein.


2nur <Partikel; meist unbetont>:

1.gibt einer Frage, Aussage, Aufforderung od. einem Wunsch eine bestimmte Nachdrücklichkeit: warum hat er das n. gemacht?; ich tue das n. ungern; (an der Spitze von [verkürzten] Aufforderungssätzen:) n. Mut!; n. [immer] mit der Ruhe!; n. zu!


2.drückt in Aussage- u. Aufforderungssätzen eine Beruhigung, auch eine Ermunterung aus: nimm dir n., was du brauchst!; iss n.!


3.drückt in Fragesätzen innere Anteilnahme, Beunruhigung, Verwunderung o. Ä. aus: was hat er n.?


4.drückt in Ausrufe- u. Wunschsätzen eine Verstärkung aus: wenn er n. käme!


5.drückt eine Steigerung, die Häufigkeit od. Intensität eines Vorganges o. Ä. aus: ich helfe ihm, sooft ich n. kann; sie schlug die Tür zu, dass es n. so knallte.


6.drückt in Verbindung mit »noch« bei einem Komparativ eine Steigerung aus: er wurde n. noch frecher.


7.drückt in Verbindung mit »zu« bei Adverbien eine Steigerung aus: ich weiß es n. zu gut.
nur  


1. ausschließlich, einzig [und allein], lediglich, nicht mehr als, nichts [anderes] als, niemand als, weiter nichts als; (geh.): allein; (ugs.): bloß.

2. aber, allerdings, doch, jedoch, wohl aber; (geh.): allein, indes[sen].

[nur]
nur  

1nur <Adv.> [mhd. (md.) nūr, älter: newære, ahd. niwāri = (wenn ...) nicht wäre]:

1.
a)drückt aus, dass sich etw. ausschließlich auf das Genannte beschränkt; nichts weiter als; lediglich: das war n. ein Versehen; ich bin auch n. ein Mensch; ich bin nicht krank, n. müde; ich wollte n. sagen, dass ...;

b)drückt aus, dass etw. auf ein bestimmtes Maß beschränkt ist; nicht mehr als: ich habe n. [noch] 10 Euro; sie ist n. mäßig begabt.



2.drückt eine Ausschließlichkeit aus; nichts anderes als; niemand, nicht anders als: da kann man n. staunen; man konnte n. Gutes über ihn berichten; n. der Fachmann kann das beurteilen; n. [dann], wenn ...; <in mehrteiligen Konj.:> nicht n. ..., [sondern] auch.


3.<in konjunktionaler Verwendung> schränkt die Aussage des vorangegangenen Hauptsatzes ein: jedoch, allerdings, aber sie ist ganz hübsch, n. müsste sie etwas schlanker sein.


2nur <Partikel; meist unbetont>:

1.gibt einer Frage, Aussage, Aufforderung od. einem Wunsch eine bestimmte Nachdrücklichkeit: warum hat er das n. gemacht?; ich tue das n. ungern; (an der Spitze von [verkürzten] Aufforderungssätzen:) n. Mut!; n. [immer] mit der Ruhe!; n. zu!


2.drückt in Aussage- u. Aufforderungssätzen eine Beruhigung, auch eine Ermunterung aus: nimm dir n., was du brauchst!; iss n.!


3.drückt in Fragesätzen innere Anteilnahme, Beunruhigung, Verwunderung o. Ä. aus: was hat er n.?


4.drückt in Ausrufe- u. Wunschsätzen eine Verstärkung aus: wenn er n. käme!


5.drückt eine Steigerung, die Häufigkeit od. Intensität eines Vorganges o. Ä. aus: ich helfe ihm, sooft ich n. kann; sie schlug die Tür zu, dass es n. so knallte.


6.drückt in Verbindung mit »noch« bei einem Komparativ eine Steigerung aus: er wurde n. noch frecher.


7.drückt in Verbindung mit »zu« bei Adverbien eine Steigerung aus: ich weiß es n. zu gut.
nur  

[mhd. (md.) nur, älter: new?re, ahd. niwari= (wenn...) nicht wäre]: I. Adv. 1. a) drückt aus, dass sich etw. ausschließlich auf das Genannte beschränkt; nichts weiter als; lediglich: das war n. ein Versehen; ich bin auch n. ein Mensch; ich bin nicht krank, n. müde; ich wollte n. sagen, dass ...; b) drückt aus, dass etw. auf ein bestimmtes Maß beschränkt ist; nicht mehr als: ich habe n. [noch] 10 DM; sie ist n. mäßig begabt. 2. drückt eine Ausschließlichkeit aus; nichts anderes als; niemand, nicht anders als: da kann man n. staunen; man konnte n. Gutes über ihn berichten; n. der Fachmann kann das beurteilen; n. [dann], wenn ...; [in mehrteiligen Konj.:] nicht n. ..., [sondern] auch. 3. [in konjunktionaler Verwendung] schränkt die Aussage des vorangegangenen Hauptsatzes ein; jedoch, allerdings, aber: sie ist ganz hübsch, n. müsste sie etwas schlanker sein. II. [Partikel; meist unbetont] 1. gibt einer Frage, Aussage, Aufforderung od. einem Wunsch eine bestimmte Nachdrücklichkeit: warum hat er das n. gemacht?; ich tue das n. ungern; (an der Spitze von [verkürzten] Aufforderungssätzen:) n. Mut!; n. [immer] mit der Ruhe!; n. zu! 2. drückt in Aussage- u. Aufforderungssätzen eine Beruhigung, auch eine Ermunterung aus: nimm dir n., was du brauchst!; iss n.! 3. drückt in Fragesätzen innere Anteilnahme, Beunruhigung, Verwunderung o.Ä. aus: was hat er n.? 4. drückt in Ausrufe- u. Wunschsätzen eine Verstärkung aus: wenn er n. käme! 5. drückt eine Steigerung, die Häufigkeit od. Intensität eines Vorganges o.Ä. aus: ich helfe ihm, sooft ich n. kann; sie schlug die Tür zu, dass es n. so knallte. 6. drückt in Verbindung mit ?noch? bei einem Komparativ eine Steigerung aus: er wurde n. noch frecher. 7. drückt in Verbindung mit ?zu? bei Adverbien eine Steigerung aus: ich weiß es n. zu gut.
nur  

adv.

I <Adv.>
1 nicht mehr als, bloß; nichts anderes; <in Wunschsätzen> doch (endlich)
2 ;~ ich; alle, ~ ich nicht; ~ Geduld!; ~ Mut!
3 ;was hat er ~?; wenn er ~ (endlich) käme!; ich meine (ja) ~ so ich sage es bloß so, es hat weiter nichts zu bedeuten; er brauchte es ~ zu sagen; schau ~!; wenn ich ~ wüsste, ob …
4 ;ich habe ~ einen Schlüssel; es kostet ~ fünf Mark; ~ gut, dass wir verglichen haben; ich weiß es ~ zu gut
5 ;wenn er ~ nicht sagt …; nicht ~ billig, sondern auch gut sowohl billig als auch gut; ~ das nicht!; ~ noch eine Stunde; ~ zu! vorwärts!, keine Angst!;
II <Konj.>
6 allerdings; ~ hab' ich leider vergessen, zu sagen …; ~ weiß ich nicht, ob … [<mhd. niwære <ahd. niwari „nicht wäre, es wäre denn“]
[nur]