[ - Collapse All ]
oben  

oben <Adv.> [mhd. oben(e), ahd. obana = von oben her]:

1.a)an einer höher gelegenen Stelle, an einem [vom Sprechenden aus] hoch gelegenen Ort: o. links; o. auf dem Dach; er schaute nach o.; der Taucher kam wieder nach o. (an die Oberfläche);

R o. hui und unten pfui (↑ außen 1 );


*o. ohne (ugs. scherzh.; mit unbedecktem Busen): o. ohne herumlaufen; nicht [mehr] wissen, wo/was o. und unten ist (ugs.; ↑ hinten ); von o. bis unten (ganz u. gar); von o. herab (in überheblicher, herablassender Weise);

b)am oberen Ende: den Sack o. zubinden;

c)an der Oberseite: der Tisch ist o. furniert;

d)von einer Unterlage abgewandt: die glänzende Seite des Papiers muss o. sein;

e)in großer Höhe: hoch o. am Himmel flog ein Adler;

f)in einem vom Sprecher aus höheren Stockwerk: sie ist noch o.



2.(ugs.) im Norden (orientiert an der aufgehängten Landkarte): in Dänemark o.


3.a)(ugs.) an einer höheren Stelle in einer Hierarchie: die da o. haben doch keine Ahnung; der Befehl kam von o.;

R nach o. buckeln und nach unten treten;


b)an einer hohen Stelle in einer gesellschaftlichen o. ä. Rangordnung: er wollte nach o.; der Weg nach o. war jetzt offen.



4.weiter vorne in einem Text: siehe o.; wie bereits o. erwähnt; die o. erwähnte, genannte, stehende Summe; die o. zitierte Textstelle; o. Stehendes bitte beachten; das o. Genannte.
oben  

oben
- nach, von, bis oben; nach oben hin, zu
- von oben her; von oben herab
- man wusste kaum noch, was oben und was unten war
- wie oben erwähnt wurde, ...
- oben liegen, stehen, sitzen
- alles Gute kommt von oben
- oben ohne (ugs. für busenfrei)Getrenntschreibung in Verbindung mit Verben:
- oben sein; oben bleiben; oben liegen; oben stehen usw. In Verbindung mit einem adjektivisch gebrauchten Partizip kann getrennt oder zusammengeschrieben werden od. obenangeführte Erklärung
- das oben erwähnte od. obenerwähnte Faktum
- die oben genannte od. obengenannte Tatsache (Abk.: o. g.)
- die oben stehenden od. obenstehenden, oben zitierten od. obenzitierten Bemerkungen
- das oben Erwähnte od. das Obenerwähnte
- die oben Genannten od. die Obengenannten
oben  

a) an der Spitze, auf dem Gipfel, in der Höhe; (geh., auch südd., österr.): droben.

b) am oberen Ende, an der Oberseite.

[oben]

von oben bis unten
ganz [und gar], völlig, vollkommen, vollständig, vom Scheitel bis zur Sohle, von Kopf bis Fuß, zur Gänze; (ugs.): durch und durch, hundertprozentig, rein, total, von A bis Z, von vorn bis hinten; (emotional): restlos; (meist salopp verstärkend): voll; (nachdrücklich): gänzlich.

von oben herab
anmaßend, elitär, herablassend, hochmütig, von sich überzeugt; (geh.): siegesgewiss, vermessen; (bildungsspr.): hybrid, insolent; (ugs.): angeberisch, protzig; (abwertend): arrogant, blasiert, eingebildet, gönnerhaft, großspurig, großtuerisch, selbstgefällig, selbstherrlich, snobistisch, überheblich; (österr. abwertend): präpotent; (geh. abwertend): dünkelhaft, hoffärtig.
[• oben]
oben  

oben <Adv.> [mhd. oben(e), ahd. obana = von oben her]:

1.
a)an einer höher gelegenen Stelle, an einem [vom Sprechenden aus] hoch gelegenen Ort: o. links; o. auf dem Dach; er schaute nach o.; der Taucher kam wieder nach o. (an die Oberfläche);

Ro. hui und unten pfui (
↑ außen 1);


*o. ohne (ugs. scherzh.; mit unbedecktem Busen): o. ohne herumlaufen; nicht [mehr] wissen, wo/was o. und unten ist (ugs.; ↑ hinten); von o. bis unten (ganz u. gar); von o. herab (in überheblicher, herablassender Weise);

b)am oberen Ende: den Sack o. zubinden;

c)an der Oberseite: der Tisch ist o. furniert;

d)von einer Unterlage abgewandt: die glänzende Seite des Papiers muss o. sein;

e)in großer Höhe: hoch o. am Himmel flog ein Adler;

f)in einem vom Sprecher aus höheren Stockwerk: sie ist noch o.



2.(ugs.) im Norden (orientiert an der aufgehängten Landkarte): in Dänemark o.


3.
a)(ugs.) an einer höheren Stelle in einer Hierarchie: die da o. haben doch keine Ahnung; der Befehl kam von o.;

Rnach o. buckeln und nach unten treten;


b)an einer hohen Stelle in einer gesellschaftlichen o. ä. Rangordnung: er wollte nach o.; der Weg nach o. war jetzt offen.



4.weiter vorne in einem Text: siehe o.; wie bereits o. erwähnt; die o. erwähnte, genannte, stehende Summe; die o. zitierte Textstelle; o. Stehendes bitte beachten; das o. Genannte.
oben  

Adv. [mhd. oben(e), ahd. obana= von oben her]: 1. a) an einer höher gelegenen Stelle, an einem [vom Sprechenden aus] hoch gelegenen Ort: o. links; o. auf dem Dach; er schaute nach o.; der Taucher kam wieder nach o. (an die Oberfläche); R o. hui und unten pfui (außen 1); *o. ohne (ugs. scherzh.; mit unbedecktem Busen): o. ohne herumlaufen; nicht [mehr] wissen, wo/was o. und unten ist (ugs.; hinten); von o. bis unten (ganz u. gar); von o. herab (in überheblicher, herablassender Weise); b) am oberen Ende: den Sack o. zubinden; c) an der Oberseite: der Tisch ist o. furniert; d) von einer Unterlage abgewandt: die glänzende Seite des Papiers muss o. sein; e) in großer Höhe: hoch o. am Himmel flog ein Adler; f) in einem vom Sprecher aus höheren Stockwerk: sie ist noch o. 2. (ugs.) im Norden (orientiert an der aufgehängten Landkarte): in Dänemark o. 3. a) (ugs.) an einer höheren Stelle in einer Hierarchie: die da o. haben doch keine Ahnung; der Befehl kam von o.; R nach o. buckeln und nach unten treten; b) an einer hohen Stelle in einer gesellschaftlichen o.ä. Rangordnung: er wollte nach o.; der Weg nach o. war jetzt offen. 4. weiter vorne in einem Text: siehe o.; wie bereits o. erwähnt; die o. erwähnte, genannte, stehende Summe; das o. Genannte; o. Stehendes bitte beachten.
oben  

adv.
'o·ben <Adv.>
1 über jmdm. od. etwas, in der Höhe; auf der Oberfläche; ~! (Aufschrift auf Kisten) hier Oberseite!;
2 behalte den Kopf ~! <fig.> bleib tapfer!; der Junge muss heute ~ bleiben <umg.> in der Wohnung, er darf nicht auf die Straße; sein: die Mutter ist ~ <umg.> in der Wohnung; siehe ~ vergleiche eine frühere Stelle dieser Schrift;
3 er ist ~ sehr, nicht beliebt <umg.> bei seinen Vorgesetzten, bei der Geschäftsleitung; hoch ~; weit ~
4 ~ am Tisch sitzen am Anfang der Tafel; ich habe den Koffer ~ auf den Schrank gelegt; mir steht die Sache bis (hier) ~ <umg.> ich habe die S. gründlich satt; da ~, dort ~; die Märchenbücher stehen ganz ~ (im Regal); ~ herum <umg.> um den Oberkörper, am Oberkörper; hier ~ ist es windig; links, rechts ~; nach ~ gehen die Treppe hinaufgehen, in ein höheres Stockwerk gehen; ~ ohne <umg.; scherzh.> mit unbekleidetem Oberkörper; von ~ aus der Höhe; von ~ hat man einen weiten Blick; die Anordnung kommt von ~ <fig.; umg.> von übergeordneter Stelle; jmdn. von ~ herab behandeln <fig.> hochmütig jmdm. gegenüber sein, jmdn. herablassend behandeln; jmdn. von ~ bis unten ansehen, mustern; die chinesische Schrift wird von ~ nach unten geschrieben; wie ~ erwähnt wie vorher, wie bereits erwähnt (im Text);[<mhd. obene <ahd. obana „von oben her“]
['oben,]

adv.
(Aufschrift auf Kisten) hier Oberseite!
[oben!]