[ - Collapse All ]
Obskurantismus  

Ob|s|ku|ran|tịs|mus der; - <lat.-nlat.>: Bestreben, die Menschen bewusst in Unwissenheit zu halten, ihr selbstständiges Denken zu verhindern u. sie an Übernatürliches glauben zu lassen
Obskurantismus  

Obs|ku|ran|tịs|mus, der; - [zu lat. obscurare = verdunkeln; verbergen, verhehlen] (bildungsspr.): Bestreben, die Menschen bewusst in Unwissenheit zu halten, ihr selbstständiges Denken zu verhindern u. sie an Übernatürliches glauben zu lassen.
Obskurantismus  

Ob|s|ku|ran|tịs|mus, der; - (Aufklärungs- u. Wissenschaftsfeindlichkeit)
Obskurantismus  

Obs|ku|ran|tịs|mus, der; - [zu lat. obscurare = verdunkeln; verbergen, verhehlen] (bildungsspr.): Bestreben, die Menschen bewusst in Unwissenheit zu halten, ihr selbstständiges Denken zu verhindern u. sie an Übernatürliches glauben zu lassen.
Obskurantismus  

n.
<auch> Obs·ku·ran'tis·mus <m.; -; unz.> feindselige Haltung gegenüber jeder Art von Aufklärung
[Ob·sku·ran'tis·mus,]