[ - Collapse All ]
Ochse  

Ọch|se, der; -n, -n [mhd. ohse, ahd. ohso, urspr. = Samenspritzer u. Bez. für den [Zucht]stier]:

1.kastriertes männliches Rind: mit Ochsen pflügen;

R die -n kälbern (südd., österr.; etw. sehr Unwahrscheinliches geschieht);
du sollst dem -n, der [da] drischt, nicht das Maul verbinden (jmdm., der eine schwere Arbeit verrichtet, sollte man auch Erleichterungen zugestehen; nach 5. Mos. 25, 4);

*dastehen wie der O. vorm neuen Tor/vorm Scheunentor/vorm Berg (↑ Kuh 1 a ); zu etw. taugen wie der O. zum Seiltanzen (ugs.; für eine bestimmte Sache nicht zu gebrauchen sein); den -n hinter den Pflug spannen/den Pflug vor die -n spannen (ugs.; eine Sache verkehrt anfangen).


2.(Schimpfwort, meist für eine männliche Person) Dummkopf, dummer Mensch: du blöder O.!
Ochse  

Ọch|se, der; -n, -n
Ochse  

[männliches] Rind; (südd., österr., schweiz.): Ochs.
[Ochse]
[Ochsen]
Ochse  

Ọch|se, der; -n, -n [mhd. ohse, ahd. ohso, urspr. = Samenspritzer u. Bez. für den [Zucht]stier]:

1.kastriertes männliches Rind: mit Ochsen pflügen;

Rdie -n kälbern (südd., österr.; etw. sehr Unwahrscheinliches geschieht);
du sollst dem -n, der [da] drischt, nicht das Maul verbinden (jmdm., der eine schwere Arbeit verrichtet, sollte man auch Erleichterungen zugestehen; nach 5. Mos. 25, 4);

*dastehen wie der O. vorm neuen Tor/vorm Scheunentor/vorm Berg (↑ Kuh 1 a); zu etw. taugen wie der O. zum Seiltanzen (ugs.; für eine bestimmte Sache nicht zu gebrauchen sein); den -n hinter den Pflug spannen/den Pflug vor die -n spannen (ugs.; eine Sache verkehrt anfangen).


2.(Schimpfwort, meist für eine männliche Person) Dummkopf, dummer Mensch: du blöder O.!
Ochse  

n.
<[-ks-] m. 17> verschnittenes männl. Rind; <umg.; Schimpfw.> Dummkopf, blöder Kerl; dastehen wie der ~ vorm Berg <fig.> ratlos sein, nicht weiter wissen;
['Och·se]
[Ochsen]