[ - Collapse All ]
Offizialdelikt  

Of|fi|zi|al|de|likt das; -[e]s, -e: (Rechtsw.) Straftat, deren Verfolgung von Amts wegen eintritt
Offizialdelikt  

Of|fi|zi|al|de|likt, das (Rechtsspr.): Straftat, deren Verfolgung auf behördliche Anordnung eintritt.
Offizialdelikt  

Of|fi|zi|al|de|likt (Rechtsspr.)
Offizialdelikt  

Of|fi|zi|al|de|likt, das (Rechtsspr.): Straftat, deren Verfolgung auf behördliche Anordnung eintritt.
Offizialdelikt  

n.
<n. 11> Vergehen, das gerichtlich verfolgt werden muss, ohne dass ein Antrag eines in seinen Rechten verletzten Bürgers vorliegt [zu lat. officialis „zum Dienst gehörig“ + Delikt]
[Of·fi·zi'al·de·likt]
[Offizialdeliktes, Offizialdelikts, Offizialdelikte, Offizialdelikten]