[ - Collapse All ]
Offizium  

Of|fi|zi|um das; -s, ...ien <lat.>:

1.(veraltet) [Dienst]pflicht, Obliegenheit.


2.a)offizieller Gottesdienst der katholischen Kirche, im engeren Sinne das Stundengebet (auch als Chorgebet);

b)katholisches Kirchenamt u. die damit verbundenen Pflichten eines Geistlichen

Offizium  

Of|fi|zi|um, das; -s, ...ien [lat. officium = Pflicht; öffentliches Amt, zu: opus (↑ Opus ) u. facere = machen]:

1.(kath. Kirche) a)<o. Pl.> (früher) höchste kuriale Behörde: das Heilige O.;

b)1Messe, (1), bes. an hohen Feiertagen;

c)Chorgebet;

d)Amt u. damit verbundene Verpflichtungen eines Priesters.



2.(veraltet) Dienstpflicht.
Offizium  

Of|fi|zi|um, das; -s, ...ien (kath. Kirche 1Messe [an hohen Feiertagen]; Stunden-, Chorgebet; veraltet für [Dienst]pflicht)
Offizium  

Of|fi|zi|um, das; -s, ...ien [lat. officium = Pflicht; öffentliches Amt, zu: opus (↑ Opus) u. facere = machen]:

1.(kath. Kirche)
a)<o. Pl.> (früher) höchste kuriale Behörde: das Heilige O.;

b)1Messe, (1)bes. an hohen Feiertagen;

c)Chorgebet;

d)Amt u. damit verbundene Verpflichtungen eines Priesters.



2.(veraltet) Dienstpflicht.
Offizium  

n.
<n.; -s, -zi·en> Amtspflicht, Dienstpflicht, Obliegenheit; das Heilige ~Messe, Gottesdienst an hohen Feiertagen [<lat. officium „Pflicht“]
[Of'fi·zi·um]
[Offiziums, Offizien]