[ - Collapse All ]
ohne  

1oh|ne <Präp. mit Akk.> [mhd. ān(e), ahd. āno]:

1.drückt aus, dass jmd., etw. (an dieser Stelle, zu dieser Zeit) nicht beteiligt, nicht vorhanden ist; nicht ausgestattet mit, frei von: o. Geld; o. Mittel; er ist [seit vier Wochen] o. Arbeit; o. jmdn. nicht leben können; o. Ansehen der Person entscheiden; es geschah o. ihr Zutun; alle o. Unterschied; er war o. Schuld; o. viel (mit nur wenig) Mühe; nicht o. Schönheit (recht schön); o. mich! (ich mache bei dieser Sache nicht mit, will nichts damit zu tun haben!); <mit Unterdrückung des folgenden Subst.:> sie schläft am liebsten o. (ohne Schlafanzug; nackt);

*nicht [so] o. sein (ugs.; nicht so harmlos, sondern stärker, bedeutender sein als gedacht): eine Grippe ist gar nicht so o.; dieser Vorschlag ist durchaus nicht o.


2.a)drückt aus, dass jmd., etw. Zugehöriges nicht dabei, nicht vorhanden ist, weggelassen wurde: ein Kleid o. Ärmel; ein Topf o. Deckel; ein Zimmer o. Frühstück; er kam o. seine Frau; das Gesicht o. Seife waschen; (Rudern) Vierer o. [Steuermann];

b)drückt ein Ausgeschlossensein aus; nicht mitgerechnet, ausschließlich: Gewicht o. Verpackung; Preise o. Pfand, o. Mehrwertsteuer; o. Bedienung.



2oh|ne <Konj. in Verbindung mit »dass« od. dem Inf. mit »zu«> [zu: 1ohne ]: gibt an, dass etw. nicht eintritt od. eingetreten ist od. dass jmd. etw. unterlässt, nicht tut: sie nahm Platz, o. dass sie gefragt hätte/o. gefragt zu haben; helfen, o. zu zögern; sie bestätigte es, natürlich nicht, o. einen giftigen Kommentar anzufügen (natürlich, indem sie einen giftigen Kommentar anfügte).
ohne  


1. frei von; (geh.): bar.

2. abgerechnet, abgesehen von, ausgenommen, außer, ausschließlich, mit Ausnahme, nicht inbegriffen, nicht mitberücksichtigt/mitgerechnet/mitgezählt, ungerechnet; (geh.): nicht einbegriffen; (bes. Kaufmannsspr.): exklusive.

[ohne]
ohne  

1oh|ne <Präp. mit Akk.> [mhd. ān(e), ahd. āno]:

1.drückt aus, dass jmd., etw. (an dieser Stelle, zu dieser Zeit) nicht beteiligt, nicht vorhanden ist; nicht ausgestattet mit, frei von: o. Geld; o. Mittel; er ist [seit vier Wochen] o. Arbeit; o. jmdn. nicht leben können; o. Ansehen der Person entscheiden; es geschah o. ihr Zutun; alle o. Unterschied; er war o. Schuld; o. viel (mit nur wenig) Mühe; nicht o. Schönheit (recht schön); o. mich! (ich mache bei dieser Sache nicht mit, will nichts damit zu tun haben!); <mit Unterdrückung des folgenden Subst.:> sie schläft am liebsten o. (ohne Schlafanzug; nackt);

*nicht [so] o. sein (ugs.; nicht so harmlos, sondern stärker, bedeutender sein als gedacht): eine Grippe ist gar nicht so o.; dieser Vorschlag ist durchaus nicht o.


2.
a)drückt aus, dass jmd., etw. Zugehöriges nicht dabei, nicht vorhanden ist, weggelassen wurde: ein Kleid o. Ärmel; ein Topf o. Deckel; ein Zimmer o. Frühstück; er kam o. seine Frau; das Gesicht o. Seife waschen; (Rudern) Vierer o. [Steuermann];

b)drückt ein Ausgeschlossensein aus; nicht mitgerechnet, ausschließlich: Gewicht o. Verpackung; Preise o. Pfand, o. Mehrwertsteuer; o. Bedienung.



2oh|ne <Konj. in Verbindung mit »dass« od. dem Inf. mit »zu«> [zu: 1ohne]: gibt an, dass etw. nicht eintritt od. eingetreten ist od. dass jmd. etw. unterlässt, nicht tut: sie nahm Platz, o. dass sie gefragt hätte/o. gefragt zu haben; helfen, o. zu zögern; sie bestätigte es, natürlich nicht, o. einen giftigen Kommentar anzufügen (natürlich, indem sie einen giftigen Kommentar anfügte).
ohne  

[mhd. an(e), ahd. ano]: I. [Präp. mit Akk.] 1. drückt aus, dass jmd., etw. (an dieser Stelle, zu dieser Zeit) nicht beteiligt, nicht vorhanden ist; nicht ausgestattet mit, frei von: o. Geld; o. Mittel; er ist [seit vier Wochen] o. Arbeit; o. jmdn. nicht leben können; o. Ansehen der Person entscheiden; er war o. Schuld; es geschah o. ihr Zutun; alle o. Unterschied; o. mich! (ich mache bei dieser Sache nicht mit, will nichts damit zu tun haben!); o. viel (mit nur wenig) Mühe; nicht o. Schönheit (recht schön); [mit Unterdrückung des folgenden Subst.:] sie schläft am liebsten o. (ohne Schlafanzug; nackt); *nicht [so] o. sein (ugs.; nicht so harmlos, sondern stärker, bedeutender sein als gedacht): eine Grippe ist gar nicht so o.; dieser Vorschlag ist durchaus nicht o. 2. a) drückt aus, dass jmd., etw. Zugehöriges nicht dabei, nicht vorhanden ist, weggelassen wurde: ein Kleid o. Ärmel; ein Topf o. Deckel; ein Zimmer o. Frühstück; er kam o. seine Frau; das Gesicht o. Seife waschen; (Rudern:) Vierer o. [Steuermann]; b) drückt ein Ausgeschlossensein aus; nicht mitgerechnet, ausschließlich: Gewicht o. Verpackung; Preise o. Pfand, o. Mehrwertsteuer; o. Bedienung. II. [Konj. in Verbindung mit ?dass? od. dem Inf. mit ?zu?] gibt an, dass etw. nicht eintritt od. eingetreten ist od. dass jmd. etw. unterlässt, nicht tut: sie nahm Platz, o. dass sie gefragt hätte/o. gefragt zu haben; helfen, o. zu zögern; sie bestätigte es, natürlich nicht, o. einen giftigen Kommentar anzufügen (natürlich, indem sie einen giftigen Kommentar anfügte).
ohne  

prep.

I <Präp. m. Akk.>
1 frei von, unter Weglassung von, ungerechnet; nicht mit, ausgenommen
2 ;er glaubt, ~ sie nicht leben zu können; ich bin auf meinen Brief ~ Antwort geblieben, das ist ~ Bedeutung; er ist ~ Falsch; ich bin ~ Geld ich habe (augenblicklich) kein Geld; er ging ~ Gruß fort; ~ Hilfe; ~ Hut, ~ Strümpfe ausgehen; ~ Jahr <Abk.: o.J.; in bibliograf. Angaben> ohne Angabe des Erscheinungsjahres; sie verreisen ~ die Kinder; sie kam ~ ihren Mann; ~ Ort <Abk.: o. O.; in bibliograf. Angaben> ohne Angabe des Erscheinungsortes; das ist ~ seine Schuld geschehen; Gehalt ~ Spesen, ~ Provision; Ware ~ Verpackung; ~ mein Wissen; ~ ein Wort des Dankes; Kaffee ~ Zucker und Milch; ~ (allen) Zweifel zweifellos;
3 er ist nicht ~ Temperament er hat T.; er ist nicht ~ <umg.> er hat seine Vorzüge, seine Fähigkeiten; <auch> er kann gefährlich werden; das ist gar nicht ~! <umg.> das könnte mich reizen; der Vorschlag ist gut; die Sache ist nicht ~ <umg.> die S. ist nicht so harmlos, wie sie aussieht; ~ weiteres
II <Konj.>
4 unter Vermeidung von; weil nicht; während nicht
5 ;~ zu fragen, ~ zu lachen; ~ etwas zu sagen; ~ jmdn. gesehen zu haben; er hörte sich alles an, ~ eine Miene zu verziehen; ich habe ihn gekränkt, ~ es zu wissen, ~ dass ich es wusste [<ahd. ano, got. inu(h) <idg. *enu, *əneu]
['oh·ne]