[ - Collapse All ]
ohnegleichen  

oh|ne|glei|chen <Adv.> [↑ -gleichen ]: so [geartet, beschaffen], dass es mit nichts verglichen werden kann: mit einer Frechheit o.
ohnegleichen  

oh|ne|glei|chen
ohnegleichen  

beispiellos, einzigartig, noch nie da gewesen, ohne Beispiel, phänomenal, unnachahmlich, unvergleichbar; (emotional): unvergleichlich; (emotional verstärkend): sondergleichen.
[ohnegleichen]
ohnegleichen  

oh|ne|glei|chen <Adv.> [↑ -gleichen]: so [geartet, beschaffen], dass es mit nichts verglichen werden kann: mit einer Frechheit o.
ohnegleichen  

Adv. [-gleichen]: so [geartet, beschaffen], dass es mit nichts verglichen werden kann: mit einer Frechheit o.
ohnegleichen  

adv.
<Adv.> so, dass ihm, ihr nichts gleicht, wie es niemand anders kann, unvergleichlich, einzigartig; seine Tapferkeit war ~; er singt, spielt ~
[oh·ne'glei·chen]