[ - Collapse All ]
ohnehin  

oh|ne|hịn <Adv.>: unabhängig davon; auf jeden Fall; sowieso: das hätte uns o. nichts genützt.
ohnehin  

oh|ne|hịn
ohnehin  

auch ohne das, auch so, ohnedies, so oder so, sowieso, unabhängig davon; (südd., österr. ugs.): eh; (veraltet): ohnedem.
[ohnehin]
ohnehin  

oh|ne|hịn <Adv.>: unabhängig davon; auf jeden Fall; sowieso: das hätte uns o. nichts genützt.
ohnehin  

Adv.: unabhängig davon; auf jeden Fall; sowieso: das hätte uns o. nichts genützt.
ohnehin  

adv.
<a. ['---] Adv.> sowieso; jetzt können wir uns Zeit lassen, wir kommen ~ zu spät; ich nehme dein Paket mit, ich muss ~ zur Post
[oh·ne'hin]