[ - Collapse All ]
Ohrfeige  

Ohr|fei|ge, die [spätmhd. ōrfīge, 2. Bestandteil wohl zu ↑ fegen ]: Schlag mit der flachen Hand auf die Backe: jmdm. eine schallende O. geben.
Ohrfeige  

Ohr|fei|ge
Ohrfeige  

(südd., österr. ugs.): Watsche; (österr. salopp): Flasche, Tätschen; (bayr., österr. derb): Fotze; (landsch.): Backpfeife, Dachtel, Schelle; (landsch. ugs.): Klatsche; (landsch. salopp): Knallschote; (veraltet): Backenstreich, Wangenstreich; (landsch., sonst veraltet): Maulschelle.
[Ohrfeige]
[Ohrfeigen]
Ohrfeige  

Ohr|fei|ge, die [spätmhd. ōrfīge, 2. Bestandteil wohl zu ↑ fegen]: Schlag mit der flachen Hand auf die Backe: jmdm. eine schallende O. geben.
Ohrfeige  

n.
<f. 19> Schlag mit der Hand auf die Backe; Sy <umg.>Backpfeife, <pfälz.; bair.> Dachtel, <derb> Maulschelle, <mdt.> Schelle, <oberdt.>Watschen, <nddt.> Backs
['Ohr·fei·ge]
[Ohrfeigen]