[ - Collapse All ]
Onkel  

1Ọn|kel, der; -s, -, ugs.: -s [frz. oncle < lat. avunculus="Bruder" der Mutter]:

1.Bruder od. Schwager der Mutter od. des Vaters: morgen besuchen wir O. Karl.


2.a)(Kinderspr.) [bekannter] männlicher Erwachsener: zum O. Doktor gehen;

b)(ugs. abwertend) Mann: was will dieser O.?



2Ọn|kel, der; -s, - [zu frz. ongle = Finger-, Zehennagel, fälschl. an 1Onkel angelehnt]: in den Fügungen u. Wendungen großer/dicker O. (ugs.; große Zehe); über den [großen] O. gehen/latschen (ugs.; die Fußspitzen (beim Gehen) einwärtssetzen).
Onkel  

Ọn|kel, der; -s, Plur. -, ugs. auch -s
Onkel  

(veraltet): Oheim; (mundartl., sonst veraltet): Ohm.
[Onkel]
[Onkels]
Onkel  

1Ọn|kel, der; -s, -, ugs.: -s [frz. oncle < lat. avunculus="Bruder" der Mutter]:

1.Bruder od. Schwager der Mutter od. des Vaters: morgen besuchen wir O. Karl.


2.
a)(Kinderspr.) [bekannter] männlicher Erwachsener: zum O. Doktor gehen;

b)(ugs. abwertend) Mann: was will dieser O.?



2Ọn|kel, der; -s, - [zu frz. ongle = Finger-, Zehennagel, fälschl. an 1Onkel angelehnt]: in den Fügungen u. Wendungen großer/dicker O. (ugs.; große Zehe); über den [großen] O. gehen/latschen (ugs.; die Fußspitzen (beim Gehen) einwärtssetzen).
Onkel  

n.
<m. 5; umg. a. m. 6> Bruder der Mutter oder des Vaters; <Kinderspr.> männlicher, <bes.> bekannter Erwachsener [<frz. oncle <lat. avunculus]
['On·kel1]
[Onkels]

n.
<m. 5; nur noch in der umg. Wendung> über den ~ gehen, laufen mit einwärts gerichteten Füßen gehen, onkeln;[<Enkel „Knöchel“ oder frz. ongle „Fußnagel“]
['On·kel2]
[Onkels]