[ - Collapse All ]
optieren  

op|tie|ren <lat.>: vom Recht der Option (1-3) Gebrauch machen
optieren  

op|tie|ren <sw. V.; hat> [lat. optare = wählen]:

1.sich für etw. aussprechen, entscheiden: die Bewohner der abgetretenen Gebiete haben damals für Polen optiert.


2.(Rechtsspr., Wirtsch.) von einer Option (2) Gebrauch machen: Übersetzungsrechte o.; auf ein Grundstück o.
optieren  

op|tie|ren (sich für etwas entscheiden; die Voranwartschaft auf etwas geltend machen)
optieren  

auswählen, eine Entscheidung/Wahl treffen, sich entscheiden, sich entschließen, nehmen, stimmen, wählen, zu einer Entscheidung gelangen/kommen; (bildungsspr.): votieren.
[optieren]
[optiere, optierst, optiert, optierte, optiertest, optierten, optiertet, optierest, optieret, optier, optierend]
optieren  

op|tie|ren <sw. V.; hat> [lat. optare = wählen]:

1.sich für etw. aussprechen, entscheiden: die Bewohner der abgetretenen Gebiete haben damals für Polen optiert.


2.(Rechtsspr., Wirtsch.) von einer Option (2) Gebrauch machen: Übersetzungsrechte o.; auf ein Grundstück o.
optieren  

[sw. V.; hat] [lat. optare= wählen]: 1. sich für etw. aussprechen, entscheiden: die Bewohner der abgetretenen Gebiete haben damals für Polen optiert. 2. (Rechtsspr., Wirtsch.) von einer Option (2) Gebrauch machen: Übersetzungsrechte o.; auf ein Grundstück o.
optieren  

v.
<V.i.; hat> für jmdn. od. einen Staat ~ sich für jmdn. od. einen bestimmten Staat u. die entsprechende Staatsangehörigkeit entscheiden; [<lat. optare „wählen, wünschen“]
[op'tie·ren]
[optiere, optierst, optiert, optieren, optierte, optiertest, optierten, optiertet, optierest, optieret, optier, optiert, optierend]