[ - Collapse All ]
Orchidee  

Or|chi|dee [...'de:ə] die; -, -n <gr.-lat.-fr.>: zu den Orchidazeen gehörende, in den Tropen und Subtropen in vielen Arten vorkommende, in Gewächshäusern als Zierpflanze gezüchtete Pflanze mit farbenprächtigen Blüten
Orchidee  

Or|chi|dee [...'de:(ə)], die; -, ...een [frz. orchidée, zu griech. órchis = Hoden; nach den hodenförmigen Wurzelknollen]: (in den Tropen u. Subtropen in zahlreichen Arten vorkommende) Pflanze mit länglichen [fleischigen] Blättern, farbenprächtigen, kompliziert gebauten einzelnen od. in Ähren od. Trauben angeordneten Blüten.
Orchidee  

Or|chi|dee, die; -, -n <griech.> (eine Zierpflanze)
Orchidee  

Or|chi|dee [...'de:(ə)], die; -, ...een [frz. orchidée, zu griech. órchis = Hoden; nach den hodenförmigen Wurzelknollen]: (in den Tropen u. Subtropen in zahlreichen Arten vorkommende) Pflanze mit länglichen [fleischigen] Blättern, farbenprächtigen, kompliziert gebauten einzelnen od. in Ähren od. Trauben angeordneten Blüten.
Orchidee  

[...':()], die; -, ...een [frz. orchid¨¦e, zu griech. ¨®rchis= Hoden; nach den hodenförmigen Wurzelknollen]: (in den Tropen u. Subtropen in zahlreichen Arten vorkommende) Pflanze mit länglichen [fleischigen] Blättern, farbenprächtigen, kompliziert gebauten einzelnen od. in Ähren od. Trauben angeordneten Blüten.
Orchidee  

n.
<[-çi'de:ə] f. 19> Angehörige einer sehr umfangreichen Pflanzenfamilie, deren Blüten oft auffällige Farben u. ungewöhnl. Formen aufweisen: Orchidaceae [<frz. orchidée; zu grch. orchis „Hode“ (nach der Form der Wurzelknollen)]
[Or·chi·dee]
[Orchideen]