[ - Collapse All ]
Orden  

Ọr|den, der; -s, - [1: mhd. orden < lat. ordo (Gen.: ordinis)="Reihe;" Ordnung; Rang, Stand; 2: nach den (Ab)zeichen, die bes. die Zugehörigkeit zu einem Orden (1) kennzeichneten]:

1.[klösterliche] Gemeinschaft, deren Mitglieder nach Leistung bestimmter Gelübde unter einem gemeinsamen Oberen bzw. einer gemeinsamen Oberin u. nach bestimmten Vorschriften leben: der Deutsche O.; einen O. stiften, gründen; einem O. angehören, beitreten.


2.Ehrenzeichen, Abzeichen für besondere militärische, künstlerische, wissenschaftliche u. a. Verdienste: einen O. stiften, tragen; jmdm. einen O. verleihen.
Orden  

Ọr|den, der; -s, - <lat.> ([klösterliche] Gemeinschaft mit best. Regeln; Ehrenzeichen)
Orden  


1. Klostergemeinschaft, Mönchsorden, Nonnenorden, Ordensgemeinschaft, Schwesternorden; (kath. Kirche): Kongregation; (kath. Rel.): Frauenorden, Männerorden.

2. Auszeichnung, Ehren[ab]zeichen, Ehrenkreuz, Medaille; (ugs. abwertend): Blech.

[Orden]
[Ordens]
Orden  

Ọr|den, der; -s, - [1: mhd. orden < lat. ordo (Gen.: ordinis)="Reihe;" Ordnung; Rang, Stand; 2: nach den (Ab)zeichen, die bes. die Zugehörigkeit zu einem Orden (1) kennzeichneten]:

1.[klösterliche] Gemeinschaft, deren Mitglieder nach Leistung bestimmter Gelübde unter einem gemeinsamen Oberen bzw. einer gemeinsamen Oberin u. nach bestimmten Vorschriften leben: der Deutsche O.; einen O. stiften, gründen; einem O. angehören, beitreten.


2.Ehrenzeichen, Abzeichen für besondere militärische, künstlerische, wissenschaftliche u. a. Verdienste: einen O. stiften, tragen; jmdm. einen O. verleihen.
Orden  

n.
<m. 4> relig. od. weltl. Gemeinschaft, die nach bestimmten Regeln lebt u. (bei geistl. O.) bestimmte Gelübde abgelegt hat (Mönchs~, Nonnen~, Ritter~); Ehrenzeichen, Auszeichnung (Verdienst~); einem ~ angehören; einen ~ bekommen, tragen; jmdm. einen ~ verleihen [<mhd. orden „Regel, Ordnung, Reihenfolge“ <ahd. ordena „Reihe, Reihenfolge“ <lat. ordo, Gen. ordinis „Reihe, Ordnung; Rang, Stand“]
['Or·den]
[Ordens]