[ - Collapse All ]
ordentlich  

1ọr|dent|lich <Adj.> [mhd. ordenlich, ahd. (Adv.) ordenlīcho; zu ↑ Orden ]:

1.a)auf Ordnung haltend; ordnungsliebend: ein -er Mensch; nicht sehr o. veranlagt sein;

b)geordnet, in eine bestimmte Ordnung gebracht, wie es sich gehört: ein -es Zimmer; die Bücher o. ins Regal stellen;

c)sorgfältig: die Hausaufgaben o. erledigen.



2.den geltenden bürgerlichen Vorstellungen entsprechend; anständig, rechtschaffen: ein netter, -er junger Mann.


3.nach einer bestimmten Ordnung eingesetzt, erfolgend o. ä.; planmäßig: ein -er Arbeitsvertrag; ein -es Gericht (Gericht für Straf- u. Zivilprozesse; im Unterschied zum Sondergericht).


4.(ugs.) a)richtig; wie sich jmd. etw. wünscht od. vorstellt: ohne Musik ist das kein -es Fest; stell dich o. hin!;

b)gehörig, in vollem Maße: er nahm einen -en Schluck; greif nur o. zu!;

c)[ganz] gut: ein -es Mittel; seine Frau verdient ganz o.



2ọr|dent|lich <Adv.> [zu: 1ordentlich ] (ugs.): geradezu, regelrecht: ich war o. gerührt.
ordentlich  


1. a) auf Ordnung bedacht, ordnungsliebend, solide.

b) ansprechend, aufgeräumt, gefällig, geordnet, gepflegt, in Ordnung, sauber; (schweiz.): recht; (ugs.): appetitlich, manierlich, proper, tipptopp, wie aus dem Ei gepellt/geschält; (ugs. scherzh.): wie geleckt; (veraltend): adrett, schmuck.

c) akkurat, gewissenhaft, gründlich, mit Sorgfalt, sorgfältig; (geh.): sorgsam; (bildungsspr.): akribisch, minutiös, penibel; (ugs.): pingelig; (abwertend): pedantisch.

2. anständig, aufrecht, aufrichtig, charakterfest, charakterstark, charaktervoll, ehrenhaft, geradlinig, geradsinnig, grundanständig, grundehrlich, gut, hochanständig, integer, korrekt, redlich, seriös, solide, unbescholten, untadelig; (schweiz.): recht, währschaft; (geh.): ehrbar, ehrenwert, getreu, getreulich, honett, lauter; (ugs.): fein; (schweiz., sonst ugs.): senkrecht; (veraltend): brav, ehrlich, honorig, rechtlich, rechtschaffen, wacker; (veraltet): fromm.

3. ordnungsgemäß, regelgemäß, regel[ge]recht, regulär; (bildungsspr.): rite; (ugs.): ordnungsmäßig.

4. a) angemessen, entsprechend, gebührend, richtig, wie es sich gehört, zünftig; (geh.): angezeigt, geboten, schicklich; (bildungsspr.): adäquat; (veraltend): gebührlich; (Rechtsspr., sonst veraltend): billig.

b) ansehnlich, beachtlich, beachtenswert, beträchtlich, erheblich, gehörig, gründlich, kräftig, nicht unbeträchtlich, stattlich, zünftig; (geh.): ein gerüttelt Maß, erklecklich; (bildungsspr.): respektabel; (ugs.): anständig, fest, nicht schlecht, nicht übel, tüchtig, ziemlich; (südd., österr., schweiz.): gescheit; (oft iron.): löblich; (veraltend): rechtschaffen, respektierlich.

c) annehmbar, befriedigend, [ganz] gut, nicht unbeträchtlich, nicht zu knapp, passabel, zufriedenstellend; (geh.): erklecklich, zulänglich, zureichend; (bildungsspr.): akzeptabel, respektabel; (ugs.): anständig.

[ordentlich]
[ordentlicher, ordentliche, ordentliches, ordentlichen, ordentlichem, ordentlicherer, ordentlichere, ordentlicheres, ordentlicheren, ordentlicherem, ordentlichster, ordentlichste, ordentlichstes, ordentlichsten, ordentlichstem]
ordentlich  

1ọr|dent|lich <Adj.> [mhd. ordenlich, ahd. (Adv.) ordenlīcho; zu ↑ Orden]:

1.
a)auf Ordnung haltend; ordnungsliebend: ein -er Mensch; nicht sehr o. veranlagt sein;

b)geordnet, in eine bestimmte Ordnung gebracht, wie es sich gehört: ein -es Zimmer; die Bücher o. ins Regal stellen;

c)sorgfältig: die Hausaufgaben o. erledigen.



2.den geltenden bürgerlichen Vorstellungen entsprechend; anständig, rechtschaffen: ein netter, -er junger Mann.


3.nach einer bestimmten Ordnung eingesetzt, erfolgend o. ä.; planmäßig: ein -er Arbeitsvertrag; ein -es Gericht (Gericht für Straf- u. Zivilprozesse; im Unterschied zum Sondergericht).


4.(ugs.)
a)richtig; wie sich jmd. etw. wünscht od. vorstellt: ohne Musik ist das kein -es Fest; stell dich o. hin!;

b)gehörig, in vollem Maße: er nahm einen -en Schluck; greif nur o. zu!;

c)[ganz] gut: ein -es Mittel; seine Frau verdient ganz o.



2ọr|dent|lich <Adv.> [zu: 1ordentlich] (ugs.): geradezu, regelrecht: ich war o. gerührt.
ordentlich  

[mhd. ordenlich, ahd. (Adv.) ordenlicho; zu Orden]: I. Adj. 1. a) auf Ordnung haltend; ordnungsliebend: ein -er Mensch; nicht sehr o. veranlagt sein; b) geordnet, in eine bestimmte Ordnung gebracht, wie es sich gehört: ein -es Zimmer; die Bücher o. ins Regal stellen. 2. den geltenden bürgerlichen Vorstellungen entsprechend; anständig, rechtschaffen: ein netter, -er junger Mann. 3. nach einer bestimmten Ordnung eingesetzt, erfolgend o.ä.; planmäßig: ein -er Arbeitsvertrag; ein -es Gericht (Gericht für Straf- u. Zivilprozesse; im Unterschied zum Sondergericht). 4. (ugs.) a) richtig; wie sich jmd. etw. wünscht od. vorstellt: ohne Musik ist das kein -es Fest; stell dich o. hin!; b) gehörig, in vollem Maße: er nahm einen -en Schluck; greif nur o. zu!; c) [ganz] gut: ein -es Mittel; seine Frau verdient ganz o. II. Adv. (ugs.) geradezu, regelrecht: ich war o. gerührt.
ordentlich  

ordentlich, solide, zuverlässig
[solide, zuverlässig]
ordentlich  

adj.

I <Adj.>
1 ordnungsliebend; anständig, rechtschaffen (Person); geordnet, am rechten Platz, aufgeräumt; ordnungsgemäß, planmäßig; genau, sorgfältig; <umg.> tüchtig, kräftig
2 ;ein ~es Frühstück <umg.>; ~e Gerichte; ~e Leute; ein ~er Mensch; ~es Mitglied planmäßiges, aktives M.; ~er Professor <Abk.: o. Prof.> P., der einen Lehrstuhl innehat; ein ~er Schluck
3 ;die Kinder sind immer ~ angezogen; aussehen: das Zimmer sah ~ aus; das Kind isst, spricht schon sehr ~ recht gut; alles lag ~ an seinem Platz; eine Arbeit ~ machen; wie hat er die Arbeit gemacht? Ganz ~! ganz gut; sein: er, sie ist sehr ~
II <adv.; umg.>
4 sehr; geradezu, wirklich, richtig
5 ;der Schreck ist mir ~ in die Glieder gefahren; er hat ihm ~ die Meinung gesagt
6 ;er sah ~ blass aus; es ist heute ~ kalt [<mhd., ahd. ordenlich; das t wurde aus phonet. Gründen eingeschoben; zu Ordnung]
['or·dent·lich]
[ordentlicher, ordentliche, ordentliches, ordentlichen, ordentlichem, ordentlicherer, ordentlichere, ordentlicheres, ordentlicheren, ordentlicherem, ordentlichster, ordentlichste, ordentlichstes, ordentlichsten, ordentlichstem]