[ - Collapse All ]
Ordination  

Or|di|na|ti|on die; -, -en <lat.(-mlat.)>:

1.a)feierliche Einsetzung in ein evangelisches Pfarramt;

b)katholische Priesterweihe.



2.a)ärztliche Verordnung;

b)ärztliche Sprechstunde;

c)(österr.) ärztliches Untersuchungszimmer

Ordination  

Or|di|na|ti|on, die; -, -en [(kirchen)lat. ordinatio = Anordnung; Einsetzung (in ein Amt); Weihe eines Priesters, zu: ordinare, ↑ ordinieren ]:

1.a)(ev. Kirche) feierliche Einsetzung eines Pfarrers in sein Amt;

b)(kath. Kirche) sakramentale Weihe eines Diakons, Priesters, Bischofs.



2.(Med.) a)ärztliche Verordnung;

b)(veraltet) ärztliche Sprechstunde;

c)(österr.) Arztpraxis (a) .

Ordination  

Or|di|na|ti|on, die; -, -en (Weihe, Einsetzung [eines Geistlichen] ins Amt; ärztliche Verordnung, Sprechstunde; österr. auch für Arztpraxis)
Ordination  

Or|di|na|ti|on, die; -, -en [(kirchen)lat. ordinatio = Anordnung; Einsetzung (in ein Amt); Weihe eines Priesters, zu: ordinare, ↑ ordinieren]:

1.
a)(ev. Kirche) feierliche Einsetzung eines Pfarrers in sein Amt;

b)(kath. Kirche) sakramentale Weihe eines Diakons, Priesters, Bischofs.



2.(Med.)
a)ärztliche Verordnung;

b)(veraltet) ärztliche Sprechstunde;

c)(österr.) Arztpraxis (a).

Ordination  

n.
<f. 20; kath. Kirche> Weihe zum geistl. Amt, Priesterweihe; <evang. Kirche> Einsetzung in das Amt eines Pfarrers, ärztl. Verordnung; ärztl. Sprechstunde; <österr. a.> ärztl. Behandlungsraum [zu lat. ordinare „ordnen, einrichten, in ein Amt einsetzen“]
[Or·di·na·ti'on]
[Ordinationen]