[ - Collapse All ]
ordinieren  

or|di|nie|ren:

1.a)(ev. Kirche) in das geistliche Amt einsetzen;

b)(kath. Kirche) zum Priester weihen.



2.(Med.) a)[eine Arznei] verordnen;

b)Sprechstunde halten

ordinieren  

or|di|nie|ren <sw. V.; hat> [1: mhd. ordinieren, ordenieren = ordnen; einrichten, ausrüsten; ordinieren < (kirchen)lat. ordinare, zu lat. ordo, ↑ Orden ]:

1.a)(ev. Kirche) einen Pfarrer feierlich in sein Amt einsetzen;

b)(kath. Kirche) zum Kleriker weihen: jmdn. zum Priester o.



2.(Med.) a)(eine Arznei) verordnen;

b)Sprechstunde halten.

ordinieren  

or|di|nie|ren (Verb zu Ordination)
ordinieren  

or|di|nie|ren <sw. V.; hat> [1: mhd. ordinieren, ordenieren = ordnen; einrichten, ausrüsten; ordinieren < (kirchen)lat. ordinare, zu lat. ordo, ↑ Orden]:

1.
a)(ev. Kirche) einen Pfarrer feierlich in sein Amt einsetzen;

b)(kath. Kirche) zum Kleriker weihen: jmdn. zum Priester o.



2.(Med.)
a)(eine Arznei) verordnen;

b)Sprechstunde halten.

ordinieren  

[sw. V.; hat] [1: mhd. ordinieren, ordenieren= ordnen; einrichten, ausrüsten; ordinieren [ (kirchen)lat. ordinare, zu lat. ordo, Orden]: 1. a) (ev. Kirche) einen Pfarrer feierlich in sein Amt einsetzen; b) (kath. Kirche) zum Kleriker weihen: jmdn. zum Priester o. 2. (Med.) a) (eine Arznei) verordnen; b) Sprechstunde halten.
ordinieren  

v.
<V.; hat>
1 <V.t.; kath. Kirche> zum Priester weihen; <evang. Kirche> in das Amt des Pfarrers einsetzen; ärztl. verordnen
2 <V.i.> ärztl. Sprechstunde halten [Ordination]
[or·di'nie·ren]
[ordiniere, ordinierst, ordiniert, ordinieren, ordinierte, ordiniertest, ordinierten, ordiniertet, ordinierest, ordinieret, ordinier, ordiniert, ordinierend]