[ - Collapse All ]
Organ  

Or|gan das; -s, -e <gr.-lat.(-fr.); »Werkzeug«>:

1.Stimme.


2.Zeitung, Zeitschrift einer politischen od. gesellschaftlichen Vereinigung.


3.a)Institution od. Behörde, die bestimmte Aufgaben ausführt;

b)Beauftragter.



4.Sinn, Empfindung, Empfänglichkeit.


5.(Med.) Körperteil mit einheitlicher Funktion
Organ  

Or|gan, das; -s, -e [lat. organum = Werkzeug, (Musik)instrument, Orgel < griech. órganon, auch="Körperteil;" 3, 4: wohl nach frz. organe]:

1.aus verschiedenen Geweben zusammengesetzter einheitlicher Teil des menschlichen, tierischen u. pflanzlichen Körpers mit einer bestimmten Funktion (1 a) : die inneren -e; ein lebenswichtiges O. verpflanzen.


2.(ugs.) Stimme: ein lautes O. haben.


3.<Pl. seltener> (bildungsspr.) Zeitung od. Zeitschrift, in der die offizielle Auffassung, der [politische] Standpunkt einer bestimmten Partei, eines bestimmten [Interessen]verbandes o. Ä. dargelegt wird: das wöchentlich erscheinende O. der Gewerkschaft.


4.(bildungsspr.) [offizielle] Einrichtung od. [offiziell beauftragte] Person mit einer bestimmten Funktion als Teil eines größeren Ganzen: ein beratendes O.
Organ  

Or|gan, das; -s, -e <griech.> (Körperteil; Stimme; Beauftragter; Fachblatt, Vereinsblatt)
Organ  


1. Körperorgan.

2. Blatt, Blättchen, Fachblatt, Fachorgan, Presseorgan, Publikationsorgan, Zeitschrift, Zeitung; (abwertend): Hetzblatt, Hetzorgan; (abwertend, sonst veraltet): Gazette; (veraltet): Journal.

3. Einrichtung, Institution.

[Organ]
[Organs, Organe, Organen]
Organ  

Or|gan, das; -s, -e [lat. organum = Werkzeug, (Musik)instrument, Orgel < griech. órganon, auch="Körperteil;" 3, 4: wohl nach frz. organe]:

1.aus verschiedenen Geweben zusammengesetzter einheitlicher Teil des menschlichen, tierischen u. pflanzlichen Körpers mit einer bestimmten Funktion (1 a): die inneren -e; ein lebenswichtiges O. verpflanzen.


2.(ugs.) Stimme: ein lautes O. haben.


3.<Pl. seltener> (bildungsspr.) Zeitung od. Zeitschrift, in der die offizielle Auffassung, der [politische] Standpunkt einer bestimmten Partei, eines bestimmten [Interessen]verbandes o. Ä. dargelegt wird: das wöchentlich erscheinende O. der Gewerkschaft.


4.(bildungsspr.) [offizielle] Einrichtung od. [offiziell beauftragte] Person mit einer bestimmten Funktion als Teil eines größeren Ganzen: ein beratendes O.
Organ  

(ausführendes) Organ, (wirkende) Kraft, Exekutive
[Kraft, Exekutive]
Organ  

n.
<n. 11> Glied eines Ganzen; Körperteil, Sinneswerkzeug; <Biol.> funktionelle Einheit bestimmter Gestalt, die bestimmte Leistungen erbringt; Stimme; <fig.> Zeitung od. Zeitschrift als Sprachrohr einer Partei; Beauftragter; ich habe dafür kein ~ <fig.> keinen Sinn, ich bin dafür nicht empfänglich; ausführendes ~ <fig.> jmd., der bzw. Behörde, die Aufträge, Bestimmungen ausführt; beratendes ~ Beirat; die inneren ~e; ein angenehmes, unangenehmes, sonores ~ haben Stimme; Recht sprechendes ~ Gericht; [<lat. organum, grch. organon „Werkzeug, Hilfsmittel“]
[Or'gan]
[Organs, Organe, Organen]