[ - Collapse All ]
Orgel  

Ọr|gel die; -, -n <gr.-lat.-mlat.>: größtes Tasteninstrument mit 1Manualen, Pedalen, Registern, Gebläse, Windladen, Pfeifenwerk, Schweller u. Walze
Orgel  

Ọr|gel, die; -, -n [mhd. orgel (organa, orgene), ahd. orgela (organa) < (kirchen)lat. organa; eigtl.="Nom." Pl. von: organum, ↑ Organ ]: meist in Kirchen aufgebautes, sehr großes Tasteninstrument mit mehreren Manualen, einer Klaviatur für die Füße u. verschieden großen Pfeifen, die Registern zugeordnet sind, die die verschiedensten Instrumente nachahmen u. die verschiedensten Klangfarben erzeugen können: die Orgel setzt ein.
Orgel  

Ọr|gel, die; -, -n <griech.>
Orgel  

Ọr|gel, die; -, -n [mhd. orgel (organa, orgene), ahd. orgela (organa) < (kirchen)lat. organa; eigtl.="Nom." Pl. von: organum, ↑ Organ]: meist in Kirchen aufgebautes, sehr großes Tasteninstrument mit mehreren Manualen, einer Klaviatur für die Füße u. verschieden großen Pfeifen, die Registern zugeordnet sind, die die verschiedensten Instrumente nachahmen u. die verschiedensten Klangfarben erzeugen können: die Orgel setzt ein.
Orgel  

n.
<f. 21; Mus.> größtes Musikinstrument, bei dem von einem Spieltisch aus durch Tasten u. Pedal sowie mechan. od. elektr. Luftzuführung Pfeifen in den verschiedensten Klangfarben zum Tönen gebracht werden [<ahd. orgela, organa „Orgel“ <lat. organa, Pl. von organum „Werkzeug, Musikinstrument, Orgel“]
['Or·gel]
[Orgeln]