[ - Collapse All ]
ostentativ  

os|ten|ta|tiv <lat.-nlat.>: zur Schau gestellt, betont, herausfordernd
ostentativ  

os|ten|ta|tiv <Adj.> (bildungsspr.): bewusst herausfordernd, zur Schau gestellt, betont; in herausfordernder, provozierender Weise: er schwieg o., wandte sich o. ab.
ostentativ  

os|ten|ta|tiv (herausfordernd)
ostentativ  

absichtsvoll, auffällig, ausdrücklich, bemüht, betont, demonstrativ, deutlich, geflissentlich, gewollt, herausfordernd, mit Absicht, nachdrücklich, vorsätzlich, wirkungsvoll, wissentlich, wohlweislich, zur Schau getragen; (bildungsspr.): emphatisch, pointiert, prononciert, provokativ, provokatorisch, provozierend; (ugs.): extra.
[ostentativ]
[ostentativer, ostentative, ostentatives, ostentativen, ostentativem, ostentativerer, ostentativere, ostentativeres, ostentativeren, ostentativerem, ostentativster, ostentativste, ostentativstes, ostentativsten, ostentativstem]
ostentativ  

os|ten|ta|tiv <Adj.> (bildungsspr.): bewusst herausfordernd, zur Schau gestellt, betont; in herausfordernder, provozierender Weise: er schwieg o., wandte sich o. ab.
ostentativ  

Adj. (bildungsspr.): bewusst herausfordernd, zur Schau gestellt, betont; in herausfordernder, provozierender Weise: er schwieg o., wandte sich o. ab.
ostentativ  

adj.
os·ten·ta'tiv <Adj.> offensichtlich, augenscheinlich; prahlerisch, herausfordernd, betont; jmdn. ~ übersehen; ~ den Platz wechseln [zu lat. ostentare „zur Schau stellen, zeigen“]
[osten·ta'tiv,]
[ostentativer, ostentative, ostentatives, ostentativen, ostentativem, ostentativerer, ostentativere, ostentativeres, ostentativeren, ostentativerem, ostentativster, ostentativste, ostentativstes, ostentativsten, ostentativstem]