[ - Collapse All ]
Osteopathie  

Os|teo|pa|thie die; -, ...ien <gr.-nlat.>:

1.(Med.) Knochenleiden.


2.(nur Sing.) therapeutisches Verfahren, durch das die Funktionsfähigkeit des Knochengerüsts erhalten od. wiederhergestellt wird
Osteopathie  

Os|teo|pa|thie, die; -, -n [ ↑ -pathie ] (Med.):

1. Erkrankung im Bereich der Knochen (1 a) .


2. <nur Sg.> zur Alternativmedizin gehörendes therapeutisches Verfahren, durch Manipulation (3b) die Funktionsfähigkeit des Knochengerüstes aufrechtzuerhalten od. wiederherzustellen.
Osteopathie  

Os|teo|pa|thie, die; -, ...ien <griech.> (Med. eine Knochenerkrankung; nur Sing. therapeutisches Verfahren, durch das die Funktionsfähigkeit des Knochengerüsts erhalten od. wiederhergestellt wird)
Osteopathie  

Os|teo|pa|thie, die; -, -n [ ↑ -pathie] (Med.):

1. Erkrankung im Bereich der Knochen (1 a).


2. <nur Sg.> zur Alternativmedizin gehörendes therapeutisches Verfahren, durch Manipulation (3b) die Funktionsfähigkeit des Knochengerüstes aufrechtzuerhalten od. wiederherzustellen.
Osteopathie  

n.
Os·te·o·pa'thie <f. 19; Med.> nicht entzündliche Knochenerkrankung [<grch. osteon „Knochen“ + pathos „Leiden“]
[Osteo·pa'thie,]