[ - Collapse All ]
outen  

ou|ten ['au̮tn̩] <engl.>: (Jargon)

1.die homosexuelle Veranlagung eines Prominenten ohne dessen Zustimmung bekannt machen.


2.a)sich öffentlich zu seiner homosexuellen Veranlagung bekennen;

b)eine bestimmte Vorliebe, Neigung o. Ä. [öffentlich] bekannt machen

outen  

ou|ten ['au̮tn̩] <sw. V.; hat> [engl. to out, nach to come out = sich öffentlich zu seiner Homosexualität bekennen, urspr. = herauskommen, bekannt werden] (Jargon):

1. jmds. homosexuelle Veranlagung (bes. die einer prominenten Person) ohne dessen Zustimmung bekannt machen: er drohte, ihn zu o.; sie wurde als Lesbierin geoutet; geschmacklos gekleidete Prominente o. (öffentlich nennen).


2. sich öffentlich zu seinen homosexuellen Veranlagungen bekennen: es fiel ihm nicht leicht, sich, seine Homosexualität zu o.; sie outete sich als Raucherin (sie bekannte, Raucherin zu sein).
outen  

ou|ten ['au̮tn̩] <engl.>; jmdn. outen (jmds. Homosexualität o. Ä. ohne dessen Zustimmung öffentl. bekannt machen); sich outen; er, sie hat sich geoutet; sie outete sich als Raucherin
outen  

ou|ten ['a̮̮u̮tn̩] <sw. V.; hat> [engl. to out, nach to come out = sich öffentlich zu seiner Homosexualität bekennen, urspr. = herauskommen, bekannt werden] (Jargon):

1. jmds. homosexuelle Veranlagung (bes. die einer prominenten Person) ohne dessen Zustimmung bekannt machen: er drohte, ihn zu o.; sie wurde als Lesbierin geoutet; geschmacklos gekleidete Prominente o. (öffentlich nennen).


2. sich öffentlich zu seinen homosexuellen Veranlagungen bekennen: es fiel ihm nicht leicht, sich, seine Homosexualität zu o.; sie outete sich als Raucherin (sie bekannte, Raucherin zu sein).
outen  

['autn] [sw. V.; hat] [engl. to out, nach to come out= sich öffentlich zu seiner Homosexualität bekennen, urspr.= herauskommen, bekannt werden] (Jargon): 1. jmds. homosexuelle Veranlagung (bes. die einer prominenten Person) ohne dessen Zustimmung bekannt machen: er drohte, ihn zu o.; sie wurde als Lesbierin geoutet; Ü geschmacklos gekleidete Prominente o. (öffentlich nennen). 2. sich öffentlich zu seinen homosexuellen Veranlagungen bekennen: es fiel ihm nicht leicht, sich, seine Homosexualität zu o.; Ü sie outete sich als Raucherin (sie bekannte, Raucherin zu sein).
outen  

v.
<['autən] V.; hat>
1 <V.refl.> öffentlich bekannt machen, bekennen (besonders von Homosexualität); sich ~
2 <V.t.> etw. Privates od. Skandalöses aus dem Leben eines Prominenten (gegen dessen Willen) öffentlich machen; einen Sänger, Schauspieler, Politiker ~ [zu engl. out „öffentlich bekennen“]
[ou·ten]
[oute, outest, outet, outen, outete, outetest, outeten, outetet, out, geoutet, outend]