[ - Collapse All ]
outsourcen  

out|sour|cen ['au̮tsɔ:sn̩] <engl.>: Outsourcing betreiben, Arbeiten u. Aufträge durch Outsourcing ausgliedern, nach außen verlegen
outsourcen  

out|sour|cen ['au̮tsɔ:sn̩] <sw. V.; hat> (Wirtsch.): durch Outsourcing weggeben, ausgliedern, nach außen verlegen: Schreibarbeiten o.; immer mehr Unternehmen sourcen bestimmte Bereiche out; die Firma hat ihre Dienstleistungen outgesourct.
outsourcen  

out|sour|cen ['au̮tsɔ:sn] (Wirtsch. ausgliedern, nach außen verlegen); ich source out; du, er, ihr sourct out; der Vertrieb wird outgesourct; outzusourcen
outsourcen  

out|sour|cen ['a̮̮u̮tsɔ:sn̩] <sw. V.; hat> (Wirtsch.): durch Outsourcing weggeben, ausgliedern, nach außen verlegen: Schreibarbeiten o.; immer mehr Unternehmen sourcen bestimmte Bereiche out; die Firma hat ihre Dienstleistungen outgesourct.
outsourcen  

[':] [sw. V.; hat] (Wirtsch.): durch Outsourcing weggeben, ausgliedern, nach außen verlegen: Schreibarbeiten o.; immer mehr Unternehmen sourcen bestimmte Bereiche out; die Firma hat ihre Dienstleistungen outgesourct.
outsourcen  

v.
<['autsɔ:sən] V.t.; hat; Wirtsch.> bestimmte Arbeitsgänge mit dem Ziel der Kosteneinsparung außerhalb der eigenen Firma durchführen lassen, bes. ins Ausland verlagern, im Ausland produzieren; Produktionszweige ~[<engl. out „außen, draußen, heraus“ + source „Quelle, Ursprung“]
[out·sour·cen]
[source out, sourcst out, sourct out, sourcen out, sourcte out, sourctest out, sourcten out, sourctet out, sourcest out, sourcet out, sourc out, outgesourct, outsourcend]