[ - Collapse All ]
paar  

Paar, das; -[e]s, -e u. (als Mengenangabe zusammengehörender Dinge:) - [mhd., ahd. par = zwei Dinge von gleicher Beschaffenheit; (adj.:) einem anderen gleich < lat. par="gleichkommend," gleich; (subst.:) wer sich einem anderen, der ihm gleicht, zugesellt; Genosse]:

1.a)zwei zusammengehörende od. eng miteinander verbundene Menschen: ein junges, verliebtes P.; die beiden werden bald ein P. (Ehepaar, werden bald heiraten); ein ungleiches, unzertrennliches P. (Gespann 2 ); bei diesem Spiel müssen zuerst -e gebildet (jeweils zwei zusammen spielende Personen bestimmt) werden; Kür der -e (im Eiskunstlauf); sich in -en, zu -en aufstellen;

*[mit jmdm.] ein P./ein Pärchen werden (landsch. iron.; in Streit geraten);

b)zwei [als Männchen u. Weibchen] zusammengehörende Tiere: ein P., ein Pärchen Wellensittiche; ein P. Ochsen vorspannen.



2.zwei zusammengehörende Dinge: ein P. Ohrringe; drei P. Würstchen; ein neues P. Schuhe, ein P. neue Schuhe; ein P. seidene/ (geh.:) seidener Strümpfe; ein P. Strümpfe kostet/kosten 12 Euro; der Preis eines -s Schuhe; mit einem P. Schuhe/Schuhen kommst du nicht aus; vier P. (vier) Hosen; ein P. Augen;

*zwei P. Stiefel sein (ugs.; ↑ Stiefel (1) ).
1paar <indekl. Indefinitpron.> [mhd. păr, urspr. ungenauer Gebrauch von ↑ Paar für eine kleinere Anzahl]:

1.<gewöhnlich in Verbindung mit »ein«> einige: ein p. Dinge, Wochen, Euro; ein p. Hundert Bücher; etw. ein p. Mal[e] wiederholen; ein p. [der Anwesenden/von den Anwesenden] protestierten; in ein p. Tagen; ein p. [gelangt] kriegen (ugs.; einige Ohrfeigen bekommen); (landsch. auch ohne »ein«:) p. Dinge, Wochen, Euro; etw. p. Mal[e] wiederholen; in p. Tagen.


2.<in Verbindung mit best. Art. od. Pron.> wenige, nicht viele: alle p. Wochen; die p. Minuten; die, diese, die ersten p. Mal[e]; mit den, diesen, deinen p. Cents kommst du nicht weit.


2paar <Adj.> (Biol. selten): paarig: -e Blätter.
paar  

Paardas; -[e]s, -e (zwei zusammengehörende Personen od. Dinge)
- ein glückliches Paar; die Kür der Paare; sich in/zu Paaren aufstellen; zu Paaren treiben (veraltend für bändigen, bewältigen)
- ein Paar Schuhe, ein Paar Strümpfe; von diesen Socken habe ich noch zwei PaarBeugung:
- ein Paar neue, selten neuer Schuhe; für zwei Paar neue, selten neuer Schuhe
- der Preis eines Paar[e]s neuer Schuhe
- mit einem Paar Schuhe[n]paar<lat.>
- es hatten sich viele angemeldet, aber es kamen nur ein paar (nur wenige)
- ein paar (einige) Leute; die paar (wenigen) Groschen; für ein paar Euro; in den paar Tagen; mit ein paar Worten
- ein paar Hundert oder hundert Bücher; ein paar Dutzend od. dutzend Mal[e]
- diese paar Mal[e]; ein paar Male; ein paarmal od. (bei besonderer Betonung) ein paar Mal

paar (Biol. selten für paarig); paare Blätter
paar  


1. a) Ehepaar, Mann und Frau, Verheiratete, Verpartnerte.

b) Liebespaar, [Liebes]pärchen; (bildungsspr.): Liierte.

2. [alle] beide, zwei.

[Paar]
[Paares, Paars, Paare, Paaren]
1. diverse, eine Anzahl, eine Reihe, einige, etliche, manche, mehrere, verschiedene.

2. nicht viele, [nur] wenige; (ugs.): ein Händchen voll.

[paar]
[Paares, Paars, Paare, Paaren]
paar  

Paar, das; -[e]s, -e u. (als Mengenangabe zusammengehörender Dinge:) - [mhd., ahd. par = zwei Dinge von gleicher Beschaffenheit; (adj.:) einem anderen gleich < lat. par="gleichkommend," gleich; (subst.:) wer sich einem anderen, der ihm gleicht, zugesellt; Genosse]:

1.
a)zwei zusammengehörende od. eng miteinander verbundene Menschen: ein junges, verliebtes P.; die beiden werden bald ein P. (Ehepaar, werden bald heiraten); ein ungleiches, unzertrennliches P. (Gespann 2); bei diesem Spiel müssen zuerst -e gebildet (jeweils zwei zusammen spielende Personen bestimmt) werden; Kür der -e (im Eiskunstlauf); sich in -en, zu -en aufstellen;

*[mit jmdm.] ein P./ein Pärchen werden (landsch. iron.; in Streit geraten);

b)zwei [als Männchen u. Weibchen] zusammengehörende Tiere: ein P., ein Pärchen Wellensittiche; ein P. Ochsen vorspannen.



2.zwei zusammengehörende Dinge: ein P. Ohrringe; drei P. Würstchen; ein neues P. Schuhe, ein P. neue Schuhe; ein P. seidene/ (geh.:) seidener Strümpfe; ein P. Strümpfe kostet/kosten 12 Euro; der Preis eines -s Schuhe; mit einem P. Schuhe/Schuhen kommst du nicht aus; vier P. (vier) Hosen; ein P. Augen;

*zwei P. Stiefel sein (ugs.; ↑ Stiefel (1)).
1paar <indekl. Indefinitpron.> [mhd. păr, urspr. ungenauer Gebrauch von ↑ Paar für eine kleinere Anzahl]:

1.<gewöhnlich in Verbindung mit »ein«> einige: ein p. Dinge, Wochen, Euro; ein p. Hundert Bücher; etw. ein p. Mal[e] wiederholen; ein p. [der Anwesenden/von den Anwesenden] protestierten; in ein p. Tagen; ein p. [gelangt] kriegen (ugs.; einige Ohrfeigen bekommen); (landsch. auch ohne »ein«:) p. Dinge, Wochen, Euro; etw. p. Mal[e] wiederholen; in p. Tagen.


2.<in Verbindung mit best. Art. od. Pron.> wenige, nicht viele: alle p. Wochen; die p. Minuten; die, diese, die ersten p. Mal[e]; mit den, diesen, deinen p. Cents kommst du nicht weit.


2paar <Adj.> (Biol. selten): paarig: -e Blätter.
paar  

[mhd. par, urspr. ungenauer Gebrauch von Paar für eine kleinere Anzahl] [indekl. Indefinitpron.]: 1. [gewöhnlich in Verbindung mit ?ein?] einige: ein p. Dinge, Wochen, Mark; ein p. Hundert Bücher; etw. ein p. Mal[e] wiederholen; in ein p. Tagen; ein p. [der Anwesenden/von den Anwesenden] protestierten; ein p. [gelangt] kriegen (ugs.; einige Ohrfeigen bekommen); (landsch. auch ohne ?ein?:) p. Dinge, Wochen, Mark; etw. p. Mal[e] wiederholen; in p. Tagen. 2. [in Verbindung mit best. Art. od. Pron.] wenige, nicht viele: alle p. Wochen; die p. Minuten; die, diese, die ersten p. Mal[e]; mit den, diesen, deinen p. Pfennigen kommst du nicht weit.
paar  

n.
<n. 11> zwei zusammengehörige Personen, Tiere od. Dinge (Ehe~, Tanz~); ein ~ Ochsen; ein ~ Schuhe, Strümpfe; ein ~ werden heiraten; das junge ~ Liebes-, Brautpaar, jungverheiratetes Ehepaar; [<mhd., ahd. par „zwei gleiche Dinge“ <lat. par „gleich“ sowie „jmd., der sich einem anderen, der ihm gleicht, zugesellt, Genosse; Paar“]
[Paar1]
[Paares, Paars, Paare, Paaren]

n.
<nur in der Wendung> zu ~en treiben in die Flucht schlagen, in die Enge treiben; [volksetymolog. Bildung <zum bar(e)n bringen „ins Jagdnetz treiben“; zu mhd. ber, bere „Fischnetz“ <lat. pera „Beutel“]
[Paar2]
[Paares, Paars, Paare, Paaren]n.
1 <Adj.> paarig, gepaart, zueinander gehörend; Ggs unpaar; ~e Blätter, Flossen
2 <ohne Dekl.> ein ~ einige, wenige; <vor Zahlen a.> etwas mehr als; ein ~ Hundert mehrere Hundert; ein ~ zwanzig <umg.> einige mehr als zwanzig; ein ~ Freunde; ein ~ Mark, Pfennige; ein ~ Minuten; schreib ihm ein ~ Zeilen; alle ~ Wochen; in ein ~ Tagen; mit ein ~ Worten
[paar]
[paares, paars, paare, paaren]