[ - Collapse All ]
Pafese  

Pa|fe|se, Povese, Pofese u. Bofese die; -, -n (meist Plural) <it.>: (bayr., österr.) gefüllte, in Fett gebackene Weißbrotschnitte
Pafese  

Pa|fe|se, Pofese, die; -, -n <meist Pl.> [spätmhd. pafese, pavese, zu ital. pavese = aus Pavia] (bayr., österr.): zwei zusammengelegte, mit Marmelade od. einer anderen Füllung bestrichene Weißbrotschnitten, die in Fett gebacken werden.
[Pofese]
Pafese  

Pa|fe|se, Po|fe|se, die; -, -n meist Plur. <ital.> (bayr. und österr. für gebackene Weißbrotschnitte)
[Pofese]
Pafese  

Pa|fe|se, Pofese, die; -, -n <meist Pl.> [spätmhd. pafese, pavese, zu ital. pavese = aus Pavia] (bayr., österr.): zwei zusammengelegte, mit Marmelade od. einer anderen Füllung bestrichene Weißbrotschnitten, die in Fett gebacken werden.
[Pofese]
Pafese  

<f. 19; österr.> in Schmalz gebackene Weißbrotschnitte
[Pa'fe·se]