[ - Collapse All ]
Paladin  

Pa|la|din [auch: 'pa...] der; -s, -e <lat.-mlat.-it.-fr.>:

1.Angehöriger des Heldenkreises am Hofe Karls des Großen.


2.Hofritter, Berater eines Fürsten.


3.treuer Gefolgsmann
Paladin  

Pa|la|din [auch 'pa(:)...], der; -s, -e [frz. paladin < ital. paladino < mlat. (comes) palatinus, zu (spät)lat. palatinus="zum" kaiserlichen Palast, Hof gehörig, zu: palatium, ↑ Palast ]:

1.(in der Karlssage) Ritter des Kreises von zwölf Helden am Hof Karls des Großen.


2. (bildungsspr., oft spött.) treuer Gefolgsmann, Anhänger [aus dem Kreis um jmdn.].
Paladin  

Pa|la|din [ auch 'pa(:)...], der; -s, -e <lat.> (Angehöriger des Heldenkreises am Hofe Karls d._Gr.; treuer, ergebener Anhänger)
Paladin  

Pa|la|din [auch 'pa(:)...], der; -s, -e [frz. paladin < ital. paladino < mlat. (comes) palatinus, zu (spät)lat. palatinus="zum" kaiserlichen Palast, Hof gehörig, zu: palatium, ↑ Palast]:

1.(in der Karlssage) Ritter des Kreises von zwölf Helden am Hof Karls des Großen.


2. (bildungsspr., oft spött.) treuer Gefolgsmann, Anhänger [aus dem Kreis um jmdn.].
Paladin  

n.
<m. 1; urspr.> einer der zwölf Begleiter Karls des Großen; <danach> Ritter, Gefolgsmann [zu lat. (comes) palatinus „kaiserl. Begleiter“; zu palatinus „zum Palatium gehörend“, einem der sieben Hügel Roms mit der Kaiserburg]
['Pa·la·din]
[Paladins, Paladine, Paladinen]