[ - Collapse All ]
Palatoschisis  

Pa|la|to|s|chi|sis [...sç...] die; -: (Med.) angeborene Spaltung des harten Gaumens
Palatoschisis  

<[-'sçi:-] f.; -; unz.; Med.> anatomisch gestörte Gaumenbildung, die entsteht, wenn sich während der Fruchtentwicklung die harten, den Gaumen bildenden Knochen nicht vereinigen, Gaumenspalte [<lat. palatum „Gaumen“ + grch. schisis „das Spalten, Trennen“]
[Pa·la·to·schi·sis]