[ - Collapse All ]
palavern  

pa|la|vern: (ugs. abwertend) sich lange in wortreichem, meist überflüssigem Gerede ergeben; lange, oft fruchtlose Verhandlungen führen
palavern  

pa|la|vern <sw. V.; hat> (ugs. abwertend): sich lange in wortreichem, meist überflüssigem Gerede ergehen; lange, oft fruchtlose Verhandlungen führen: mit jmdm. über etw. p.
palavern  

sich ergehen, schwadronieren; (ugs. abwertend): faseln, labern, schwafeln; (ugs., oft abwertend): quasseln; (salopp abwertend): quatschen, sülzen; (bes. südd., abwertend): [daher]schwätzen.
[palavern]
palavern  

pa|la|vern <sw. V.; hat> (ugs. abwertend): sich lange in wortreichem, meist überflüssigem Gerede ergehen; lange, oft fruchtlose Verhandlungen führen: mit jmdm. über etw. p.
palavern  

[sw. V.; hat] (ugs. abwertend): sich lange in wortreichem, meist überflüssigem Gerede ergehen; lange, oft fruchtlose Verhandlungen führen: mit jmdm. über etw. p.
palavern  

v.
<[-vərn] V.i.; hat; umg.> nutzlos, lange verhandeln; sich angeregt unterhalten [Palaver]
[pa'la·vern]
[palavere, palaverst, palavert, palavern, palaverte, palavertest, palaverten, palavertet, palavert, palavernd]